Kategorie: E-Ressourcen (Seite 2 von 11)

Abschlussarbeiten Online

Gedruckte Abschlussarbeiten von Studierenden der Universität Hildesheim werden seit dem 1. April 2020 von der Universitätsbibliothek nicht mehr angenommen. Der noch vorhandene Print-Bestand ist für einen begrenzten Zeitraum weiterhin verfügbar, wird aber nicht weiter ausgebaut. Tipps für die Suche nach gedruckten Abschlussarbeiten erhalten Sie hier.

Ab dem genannten Stichtag erfolgt die Bereitstellung ausgewählter Bachelor- und Masterarbeiten ausschließlich in elektronischer Form. Absolvent_innen können ihre Abschlussarbeiten eigenständig hochladen, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:
Bachelorarbeiten, die mit der Note 1,0 bewertet wurden und Masterarbeiten, deren Bewertung im Notenspektrum von 1,0 bis 1,5 liegt, werden entgegengenommen. Der Nachweis über die erforderliche Benotung erfolgt in Abstimmung zwischen der Universitätsbibliothek und dem Akademischen Prüfungsamt.

Weiterlesen

Relaunch des Webauftritts von De Gruyter abgeschlossen

Das Verlagshaus De Gruyter ist einer der wichtigsten Anbieter von E-Books für die Universitätsbibliothek Hildesheim. Die Website des Verlags wurde in den vergangenen Monaten grundlegend umgestaltet und technisch auf den neuesten Stand gebracht. Gelegentlich führte der komplette Relaunch im laufenden Betrieb zu Problemen. So waren lizenzierte E-Books zeitweilig nicht erreichbar, es gab Schwierigkeiten bei der Shibboleth-Anmeldung und Nutzerinnen und Nutzer hatten bei der Suche mit langen Antwortzeiten zu kämpfen.

Weiterlesen

Brockhaus Enzyklopädie – Die Welt des Wissens einen Klick entfernt

Was bedeutet Migration? Wo genau liegt Aserbaidschan? Was macht Google? Die Brockhaus Online-Enzyklopädie liefert Ihnen verlässliche Antworten – allgemeinverständlich, multimedial, strukturiert. Alle Informationen sind zu 100 Prozent zitierfähig und somit bestens geeignet zur Vorbereitung von Referaten, Präsentationen und wissenschaftlichen Arbeiten oder einfach zum Stöbern. Der umfassendste fachlich betreute lexikalische Bestand im deutschen Sprachraum liefert Ihnen lebendiges Wissen, das so im Internet nicht frei verfügbar ist.

Bis zum 30.09.2021 haben Angehörige der Universität Hildesheim Zugang. Bitte achten Sie darauf, dass Sie als Mitarbeiter_in über VPN bzw. als Studierende_r über Studi-VPN in das Campusnetz eingeloggt sind.

Datenbank-Schulungen für Psychologie und Betriebswirtschaftslehre im Juli

EBSCO ist ein großer Anbieter von Recherchedatenbanken, elektronischen Zeitschriften, E-Books und Discovery-Services für Bibliotheken aller Art. Die Universitätsbibliothek hat den Zugang zu den Datenbanken PsycInfo (APA) und PSYNDEX für Psycholog_innen sowie Business Source für Wirtschaftwissenschaftler_innen erworben.

Durch die aktuelle Situation sind Schulungen vor Ort nicht möglich. Daher bietet EBSCO virtuelle Einführungen in die von uns lizenzierten Datenbanken kostenfrei zu folgenden Terminen im Juli an:

Die Psychologiedatenbanken APA PsycInfo® & PSYNDEX

  • Donnerstag, den 15.07.2021, 11 Uhr
  • Freitag, den 23.07.2021, 11 Uhr

Hier geht es zur Registrierung.


Die Datenbank für Betriebswirtschaftslehre: Business Source® (alle Versionen)

  • Mittwoch, den 21.07.2021, 11 Uhr

Hier geht es zur Registrierung.

Writefull for Word – Feedback während des Schreibens auf Englisch

Writefull hilft dabei, wissenschaftliche Texte in englischer Sprache hinsichtlich Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung zu verbessern. Hierzu ist es nicht nur möglich, über die Plattform “Revise” einen Text hochzuladen, um Korrekturvorschläge bekommen.

Es ist ebenfalls möglich, “Writefull for Word” als Add-In zu nutzen. So erhalten Sie während des Schreibprozesses bereits Feedback, denn es wird die Korrektheit von Grammatik, Wortverwendung, Stil und mehr geprüft. Es bietet auch eine Datenbank mit dem Duktus wissenschaftlicher Texte, die Sie durchsuchen und in Ihren eigenen Text einbauen können.

Hierzu lädt man das Add-In über die Writefull-Homepage oder den Microsoft AppSource Store herunter. Anschließend können Sie es installieren.

Eine detaillierte Anleitung finden Sie hier. Beachten Sie dabei, dass Sie für das “Sign in” nach der Installation Ihre Uni-Mailadresse benötigen, denn nur darüber funktioniert die Authentifizierung.

Die Nutzung von Writefull ist kostenpflichtig. Noch bis zum 30.06.2021 können Angehörige der Stiftung Universität Hildesheim den Testzugang nutzen.

Für Ideen und Hinweise, wofür diese Plattform an der Universität nützlich ist, sowie für Vorschläge für eine Finanzierung verwenden Sie gerne dieses Etherpad.

Datenbank-Schulungen für Psychologie und Betriebswirtschaftslehre im Juni

EBSCO ist ein großer Anbieter von Recherchedatenbanken, elektronischen Zeitschriften, E-Books und Discovery-Services für Bibliotheken aller Art. Die Universitätsbibliothek hat den Zugang zu den Datenbanken PsycInfo (APA) und PSYNDEX für Psycholog_innen sowie Business Source für Wirtschaftwissenschaftler_innen erworben.

Durch die aktuelle Situation sind Schulungen vor Ort nicht möglich. Daher bietet EBSCO virtuelle Einführungen in die von uns lizenzierten Datenbanken kostenfrei zu folgenden Terminen im Juni an:

Die Psychologiedatenbanken APA PsycInfo® & PSYNDEX

  • Freitag, den 04.06.2021, 11 Uhr
  • Donnerstag, den 10.06.2021, 11 Uhr

Hier geht es zur Registrierung.


Die Datenbank für Betriebswirtschaftslehre: Business Source® (alle Versionen)

  • Donnerstag, den 03.06.2021, 11 Uhr
  • Freitag, den 11.06.2021, 11 Uhr

Hier geht es zur Registrierung.

Writefull: bessere akademische Texte auf Englisch schreiben

Writefull ist ist ein Tool, um wissenschaftliche Texte in englischer Sprache hinsichtlich Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung zu verbessern. Mithilfe von Sprachmodellen, die auf Millionen von Zeitschriftenartikeln basieren, schlägt es sogar Optimierungen für den akademischen Sprachgebrauch und die Diskursstruktur vor.

Hierbei gibt es zwei Einsatzmöglichkeiten. “Revise” korrigiert die Sprache und schlägt alternative Formulierungsmöglichkeiten vor. “Cite” überprüft einen Text auf fehlende Zitierungen.

Bis zum 30.06.2021 können Angehörige der Stiftung Universität Hildesheim auf den Testzugang zugreifen.

Pädagogik Down Under

Sie interessieren sich für die australische Pädagogik? Wie wird down under unterrichtet und welche Schwerpunkte setzen dortige Schulen? Worüber wird in der Bildungspolitik diskutiert?

Die Datenbank Australian Education Index (AEI) des Australian Council for Educational Research verzeichnet ca. 220.000 Einträge zur Pädagogik, Bildungsforschung und Bildungspolitik Australiens im Zeitraum von 1978 bis heute. Sie weist dabei sowohl Dokumente australischer Autorinnen und Autoren als auch ausländische Publikationen zum australischen Bildungswesen nach.

Dort gefundene Literatur können Sie, sofern diese nicht zu unserem Bestand gehört, entweder per Fernleihe bestellen oder im Falle einer Haus- oder Abschlussarbeit bzw. eines Referats zur Anschaffung vorschlagen.

Artstor: Zugriff verlängert

Der Zugriff auf Artstor ist nun bis zum 30.06.2022 verlängert worden.

Die Datenbank enthält zurzeit über 2,5 Millionen Aufnahmen aus über 280 Sammlungen aus den Bereichen Kunst, Architektur, Geistes- und Sozialwissenschaften. Geografisch deckt Artstor Europa, Asien und Amerika ab und bietet Zugang zu den digitalen Beständen bedeutender Sammlungen wie Metropolitan Museum of Art, Museum of Modern Art, American Council for Southern Asian Art Collection, Ethnology Collection der Harvard University oder The Illustrated Bartsch.

Sie wird laufend durch neue Sammlungen erweitert, wie zuletzt der des Georgia-O’Keeffe-Museums oder Magnum Photos.

Im Gegensatz zu Google oder anderen Suchmaschinen ergänzt Artstor die Bilder mit Metadaten, die aus den Katalogen, von den Kurator_innen, Institutionen sowie von den Künstler_innen selbst stammen.

Nach einer Registrierung bietet die Webseite zusätzliche Werkzeuge und Features an: Bilder lassen sich direkt in eine Power-Point-Präsentation laden. Es gibt die Möglichkeit, sie im Detail zu studieren und mit anderen Bildern zu vergleichen. Ausschnitte können angeschaut und heruntergeladen werden. Eigene Sammlungen können erstellt, geteilt und präsentiert werden.

Artstor kooperiert mit JSTOR, einem Online-Archiv für wissenschaftliche Zeitschriftenartikel, Fachbücher und Quellenmaterial. Beginnt man seine Recherche dort, werden nun auch Bilder angezeigt, die zum Suchschlagwort passen.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »