Kategorie: E-Ressourcen (Seite 1 von 5)

DEAL – Zugang zu elektronischen Zeitschriften von Springer und Wiley

Um den jährlich immens ansteigenden Lizenzkosten für elektronische Zeitschriften sowie der damit einhergehenden Marktmacht einiger weniger Verlage entgegenzuwirken, wurde die Hochschulrektorenkonferenz beauftragt, Vereinbarungen mit den größten kommerziellen Wissenschaftsverlagen auszuhandeln. Erreicht wurden entsprechende Verträge mit Wiley (2019) sowie Springer Nature (2020), bekannt als DEAL-Verträge. (Mehr Infos zum Projekt DEAL gibt es hier.)

Die Stiftung Universität Hildesheim ist im vergangenen Jahr dem DEAL mit Wiley beigetreten und hat dieses Jahr einen Vertrag mit Springer Nature abgeschlossen. Dadurch haben Mitglieder der SUH campusweit Zugang zu einer Vielzahl der elektronischen Zeitschriften beider Wissenschaftsverlage.

John Wiley & Sons ist ein US-amerikanischer Wissenschaftsverlag. Seine Bedeutung erhält er durch ein großes Portfolio an wissenschaftlichen Zeitschriften. Die Angehörigen der SUH haben seit April 2019 Zugang zu über 1620 fächerübergreifenden E-Journals.

Springer Nature AG & Co. KGaA ist eine wissenschaftliche Verlagsgruppe mit Sitz in Deutschland. Campusweit ist der Zugang zu 2320 elektronischen Zeitschriften, die thematisch breit gestreut sind, seit Juni dieses Jahres nun möglich.

Zugang zur Datenbank von Gale Reference Complete bis Ende September

Gale Reference Complete ist eine Datenbank, die fächerübergreifend Literaturnachweise und Zugang zu unterschiedlichen Medien bietet. Sie besteht aus mehreren Produkten:

  • Gale Academic OneFile – Gales wichtigste Ressource bietet Millionen von Artikeln aus über 17.000 Fachzeitschriften und anderen maßgeblichen Quellen, darunter Videos von BBC Worldwide Learning sowie Tausende von Podcasts und Transkripten von CNN. Es enthält mehr als 11.000 peer-reviewed Zeitschriften (mehr als 8.000 im Volltext) sowie wichtige Nachschlagewerke, darunter Gale Encyclopaedia of Science und Encyclopaedia of World Biography.
  • Gale General OneFile – Gales größte Ressource für Zeitungen und Zeitschriften für das allgemeine Interesse
  • Gale OneFile: News – bietet Zugang zu mehr als 2.300 großen Zeitungen der Welt und umfasst Tausende von Bildern, Radio- und Fernsehsendungen und Transkripten.
  • Gale Ebooks – Zugang zu E-Books aus einem breiten Themenfeld von Kunst über Sozialwissenschaften und Geschichte bis hin zu Medizin sowie Technik.
  • Archives Unbound Primärliteratur aus den Bereichen Geschichte, Literatur, Amerikanistik, Politikwissenschaft, Gender Studies etc.

Bis Ende September ist der Zugriff möglich.

Digitalisierte historische Buchbestände im Internet

Photo by Syd Wachs on Unsplash

Wer mit historischen Quellen und Büchern arbeiten muss, steht nicht selten vor dem Problem, dass die benötigten Materialien nicht in der eigenen Bibliothek vorhanden sind. Eine Fernleihbestellung kann hier häufig Abhilfe schaffen, aber es entstehen Wartezeiten, die Literatur steht nur für einen begrenzten Zeitraum zur Verfügung und die gelieferten Werke unterliegen oft Nutzungsbeschränkungen, weil sie z. B. nur vor Ort in der Bibliothek eingesehen und nicht mit nach Hause genommen werden dürfen.

Momentan wird die Nutzung noch dadurch erschwert, dass die Leseplätze vieler Bibliotheken pandemiebedingt für das Publikum nicht zugänglich sind. Es ist deshalb ratsam, vor einer Fernleihbestellung für ältere Bücher, bei denen vermutlich kein Urheberrecht mehr besteht, zu prüfen, ob eine frei verfügbare retrodigitalisierte Fassung im Internet zu finden ist.

Weiterlesen

Online zugänglich: Neues Theologisches Wörterbuch

Ab sofort ist der Online-Zugriff auf das Neue Theologische Wörterbuch aus dem Herder-Verlag campusweit möglich. Studierende, Forschende und Interessierte der Theologie sowie der Religions- und Kulturwissenschaften erhalten so Zugang zu einem grundlegenden Nachschlagewerk.

Von Abendmahl bis Zwölf: Das “Neue Theologische Wörterbuch” erklärt Bedeutung, Herkunft und Problemhintergrund der wesentlichen theologischen Begriffe aus Glaubenslehre, Bibelwissenschaften, Ethik und Spiritualität, ökumenisch sensibel, mit besonderem Interesse für das Verhältnis von Juden und Christen sowie für die Gesprächsfelder von Theologie und Humanwissenschaften.

Beck: Hochschulrecht online

Das Modul Hochschulrecht PLUS aus dem Beck-Verlag ist nun campusweit online zugänglich. Es ist Bestandteil der Datenbank Beck-Online und bietet Zugang zu landesrechtlichen Kommentaren sowie zu Handbüchern, Normen und Aufsätzen zum Hochschulrecht.

Während der Corona-Krise ist der Zugriff auf Beck-Online auch über eine VPN-Verbindung (z. B. für die Heimnutzung) möglich. Hierfür ist eine einmalige Registrierung erforderlich. Nach jetzigem Stand ist der VPN-Zugang zunächst bis Ende Juni 2020 befristet. Der Zugriff vom Campus aus ist weiterhin unbefristet möglich.

Neue Datenbank: Encyclopedia of the Bible and its Reception Online

Die Datenbank “Encyclopedia of the Bible and its Reception Online (EBR)” von de Gruyter ist ab sofort bis Ende Juli campusweit zugänglich. Sie richtet sich an Studierende, Forschende und Interessierte der Theologie, der Religions- sowie der Kulturwissenschaften.

Über traditionell historische Fragen wie die Ursprünge der Bibel, ihre Rezeption und ihren formativen Einfluss auf die Gesellschaft öffnet sich die Bibelwissenschaft zunehmend interdisziplinären Themen.

So verfolgt die Datenbank zwei Zielrichtungen: Sie möchte einen umfassenden aktuellen Wissensstand über die Bibel bieten, die im Judentum und Christentum verankert ist. Zudem dokumentiert sie die Geschichte der Rezeption der Bibel in christlichen Kirchen und der jüdischen Diaspora, im Islam sowie anderen religiösen Traditionen und Bewegungen. Im Sinne der Interdisziplinarität bewegt sie sich auch in die Bereiche der Geistes- und Sozialwissenschaften, indem sie biblische Einflüsse bis in die Literatur, Kunst, Musik und den Film nachvollzieht.

Viel Spaß beim Entdecken!

Tectum: alle E-Books bis Ende August zugänglich

Bis Ende August sind alle Titel aus der eLibrary des Wissenschaftsverlages Tectum campusweit zugänglich. Sie umfasst zur Zeit 451 Monographien und 43 Sammelbände.

Tectum steht für ein humanistisch und kulturwissenschaftlich inspiriertes Verlagsprogramm. Jährlich werden etwa 200 neue Titel zu den Themen Nachhaltigkeit und Ökologie, Literatur und Medien, Wirtschaft und Arbeit, Politik und Zeitgeschehen sowie Religion und Humanismus publiziert.

Der Verlag richtet sich insbesondere auch an das jüngere akademische Publikum. Zahlreiche Publikationen sind klimapositiv und nach dem Konzept Cradle to Cradle® hergestellt.

« Ältere Beiträge