Kategorie: Ausstellungen/Veranstaltungen (Seite 1 von 8)

Literarischer Salon – Anna Seghers: Das Ende

Der Literarische Salon ist eine Veranstaltungsreihe des Lese- und Schreibzentrums.

Wann? Mittwoch, 26.01.2022, ab 18:00 Uhr

Wo? Aula (Bühler-Campus), Uni Hildesheim

Info: Der im Lager Piaski gefürchtete SA-Mann Zillich lebt nach dem Ende des Dritten Reichs zurückgezogen auf seinem Hof. Als der ehemalige Häftling Volpert ihn erkennt, wird Zillich zum Gejagten, zum Ausgestoßenen einer Welt, die nicht mehr seine ist.

Weiterlesen

Coffee Lectures Forschungsdatenmanagement: „Einblicke in die Arbeit der AG Forschungsethik des RatSWD in der 7. Berufungsperiode“ und „QualidataNet – Data Sharing und Sekundärnutzung für qualitative Forschungsdaten. Forschungsdatenmanagement.”

Wann? Mittwoch, 19. Januar 2022 um 12:30 Uhr

Wo? Die Veranstaltung wird mit dem Webkonferenzsystem auf Basis von BigBlueButton (BBB) über diesen Link bereitgestellt.
Eine Anmeldung zu den Coffee Lectures ist nicht erforderlich.

Referent*innen: Dr. Kati Mozygemba (Mitarbeiterin im Forschungsdatenzentrum Qualiservice, SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik, Universität Bremen)
Dr. Katrin Schaar (Referentin RatSWD AG-Forschungsethik, RatSWD Geschäftsstelle)

Info: Die Nachhaltigkeit von Forschungsdaten, das Teilen von Forschungsdaten oder Publikationen von Datenbeständen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Forscherinnen und Forscher diskutieren sowohl die Chancen als auch die Risiken von “Open Data”, die Herausforderungen des Datenschutzes und der Forschungsethik.

Weitere Infos: Kurzvorträge (ca. 40 Minuten) der Universitätsbibliothek zum Forschungsdatenmanagement mit Annette Strauch, M.A

Literarischer Salon – Dita Zipfel: Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte

Der Literarische Salon ist eine Veranstaltungsreihe des Lese- und Schreibzentrums.

Wo? Online über BBB: https://bbb.uni-hildesheim.de/b/sim-tvy-3jk

Wann? Mittwoch, 12.01.2022, ab 18:00 Uhr

Info: Dita Zipfels Jugendroman „Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte“ wurde 2020 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Mutige Heldin des Romans ist die 13-jährige Lucie Schmurrer, die so schnell wie möglich von Zuhause ausziehen möchte. Um Geld zu verdienen, meldet sie sich auf ein Angebot als Hundesitterin. Der Hundebesitzer Herr Klinge sucht in Wirklichkeit jedoch einen Ghostwriter für sein skurriles Kochbuch. Die beiden Figuren könnten gegensätzlicher nicht sein und finden doch auf merkwürdige Art zueinander.

Wir freuen uns auf das Gespräch mit der Autorin und Gründerin des Huckepack Verlags.

Weitere Infos: Der literarische Salon … ist eine Veranstaltungsreihe des Lese- und Schreibzentrums und kennt zwei Formate: In Lesungen stellen uns Autoren und  Autorinnen  ihre  aktuellen Werke vor und  stehen  in  offener  Atmosphäre Rede und Antwort. In  Literarischen  Gesprächen  widmen wir  uns  gemeinsam  je  einer  Neuerscheinung und – unter dem Motto „Dichter dran!“ – einem Klassiker.

Alle Leser und Leserinnen sind herzlich eingeladen, an unserem Salon-Dialog teilzunehmen – Lieblingsstellen dürfen gern mitgebracht und vorgelesen werden. Die Veranstaltungen sind eintrittsfrei und offen für jedermann. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen und Euch ins Gespräch zu kommen.

Auf der Homepage des Lese- und Schreibzentrums gibt es weitere Infos: https://www.uni-hildesheim.de/literarischer-salon/

Weitere Termine:

  • 26.01.2022, 18:00 Uhr, Dichter dran! Literarisches Gespräch zu einem Klassiker – Anna Seghers: Das Ende

Anmerkung: Bitte beachten Sie beim Veranstaltungsbesuch die derzeitig geltenden Covid-19-Regeln.

ONLINE KURZWEIL: Forschungsprojekt DILRA – Von der Bedarfsanalyse zur Kompetenzentwicklung für den Digitalen Wandel: Daseinsbezogene Informationskompetenz in ländlichen Räumen

Fortsetzung der Veranstaltungsreihe KURZWEIL des Zentrums für Digitalen Wandel.

Wann? Dienstag, den 4. Januar 2022 um 18:15 Uhr

Wo? Die Veranstaltung wird mit dem Webkonferenzsystem auf Basis von BigBlueButton über diesen Link bereitgestellt.

Referentin: Laurine Messner, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Informationswissenschaft und Sprachtechnologie

Weiterlesen

ONLINE KURZWEIL: Daseinsbezogene Informationskompetenz in ländlichen Räumen (DILRA)

Fortsetzung der Veranstaltungsreihe KURZWEIL des Zentrums für Digitalen Wandel.

Wann? Dienstag, 07. Dezember 2021 um 18:15 Uhr

Wo? Die Veranstaltung wird mit dem Webkonferenzsystem auf Basis von BigBlueButton bereitgestellt. Interessierte finden alle Informationen zur Anmeldung auf der Internetseite www.uni-hildesheim.de/zfdw.

Referent*in: Laurine Messner

Info: Am Dienstag, den 07. Dezember 2021 um 18:15 Uhr, stellt Laurine Messner, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Informationswissenschaftund Sprachtechnologie, das dreijährige Forschungsprojekt „Daseinsbezogene Informationskompetenzin ländlichen Räumen (DILRA)“ vor.

Ländliche Räume sind durch spezielle Infrastrukturgegebenheiten mit besonderen Herausforderungenbei der Digitalisierung konfrontiert. Da der Zugang zu validen Informationen in heutigen Zeiten von hoher Relevanz ist, bedarf es einerseits einer umfänglichen Informationsbereitstellung durch die Kommunen und andererseits die passenden individuellen Kompetenzen seitens der Bürger_innen. Diese Perspektiven bringt das Forschungsprojekt zu einer holistischen Sicht auf die daseinsbezogene Informationskompetenz und die Informationsnutzung von Bürger_innen im Landkreis Hildesheim zusammen, um anschließend Handlungsempfehlungen für Kommunen, Bürger*innen und kommunale Bildungsanbieter zu kommunizieren. Hildesheimer Bürger_innen sind herzlich eingeladen mitzudiskutieren.

Weitere Infos zur Veranstaltungsreihe: Die Veranstaltungsreihe KURZWEIL des Zentrums für Digitalen Wandel/Center for Digital Change der Universität Hildesheim diskutiert aktuelle Themen des Digitalen Wandels. Dabei verfolgt die Reihe KURZWEIL ein interaktives Konzept: So werden zunächst aktuelle akademische Projekte und Erkenntnisse aus unterschiedlichen Fachbereichen und Einrichtungen der Universität präsentiert. Im Anschluss daran wird auch das Publikum mit den Expertisen und Fragen einbezogen – dies können Beobachtungen aus der beruflichen Praxis sein, Alltagserfahrungen oder Sichtweisen anderer Fachdisziplinen. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zuge des Coronavirus wird die Veranstaltungsreihe KURZWEIL des Zentrums für Digitalen Wandel der Universität Hildesheim vorerst weiterhin digital stattfinden.

Coffee Lectures Forschungsdatenmanagement: Aktuelle Entwicklungen bei der Unterstützung im Forschungsdatenmanagement für die Universität Hildesheim. Umsetzungsmöglichkeiten und Empfehlungen.

Wann? Mittwoch, 01. Dezember 2021 um 12:30 Uhr

Wo? Die Veranstaltung wird mit dem Webkonferenzsystem auf Basis von BigBlueButton (BBB) über diesen Link bereitgestellt.
Eine Anmeldung zu den Coffee Lectures ist nicht erforderlich.

Referentin: Annette Strauch-Davey, M.A. (SUH, UB Hildesheim)

Info: Die Nachhaltigkeit von Forschungsdaten, das Teilen von Forschungsdaten oder Publikationen von Datenbeständen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Forscherinnen und Forscher diskutieren sowohl die Chancen als auch die Risiken von “Open Data”, die Herausforderungen des Datenschutzes und der Forschungsethik.

Weitere Infos: Kurzvorträge (ca. 40 Minuten) der Universitätsbibliothek zum Forschungsdatenmanagement mit Annette Strauch, M.A

Hier finden Sie alle weiteren DIGITAL-Coffee Lectures im Überblick:

Literarischer Salon – Sharon Dodua Otoo: Adas Raum

Der Literarische Salon ist eine Veranstaltungsreihe des Lese- und Schreibzentrums.

Wann? Mittwoch, 24.11.2021, ab 18:00 Uhr

Wo? Universität Hildesheim (Bühler-Campus), Raum LN014

Info: In „Adas Raum“ werden Lebensgeschichten von Frauen über zeitliche und räumliche Ebenen hinweg verbunden. Alle Adas im Roman stehen individuellen Herausforderungen gegenüber und teilen doch kollektives Leid, dem sie sich mit gemeinsamem Widerstand entgegensetzen. Erzählt werden ihre Geschichten, in denen selbst der Weltgeist vorkommt, auch von leblosen Objekten wie einem Besen – oder versteckt sich der Weltgeist gleich in diesem? Der lang erwartete Roman der britisch-deutschen Autorin mit ghanaischen Wurzeln und Ingeborg-Bachmann-Preisträgerin des Jahres 2016, Sharon Dodua Otoo, erschien Anfang 2021.

Weitere Infos: Der literarische Salon ist eine Veranstaltungsreihe des Lese- und Schreibzentrums und kennt zwei Formate: In Lesungen stellen uns Autoren und  Autorinnen  ihre  aktuellen Werke vor und  stehen  in  offener  Atmosphäre Rede und Antwort. In  Literarischen  Gesprächen  widmen wir  uns  gemeinsam  je  einer  Neuerscheinung und – unter dem Motto „Dichter dran!“ – einem Klassiker.

Alle Leser und Leserinnen sind herzlich eingeladen, an unserem Salon-Dialog teilzunehmen – Lieblingsstellen dürfen gern mitgebracht und vorgelesen werden. Die Veranstaltungen sind eintrittsfrei und offen für jedermann. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen und Euch ins Gespräch zu kommen.

Auf der Homepage des Lese- und Schreibzentrums gibt es weitere Infos: https://www.uni-hildesheim.de/literarischer-salon/

Weitere Termine:

  • 08.12.2021, 18:00 Uhr, Lesung und Gespräch – Luc Degla: Die Zugvögel
  • 12.01.2022, 18:00 Uhr, Lesung und Gespräch – Dita Zipfel: Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte
  • 26.01.2022, 18:00 Uhr, Dichter dran! Literarisches Gespräch zu einem Klassiker – Anna Seghers: Das Ende

Anmerkung: Bitte beachten Sie beim Veranstaltungsbesuch die derzeitig geltenden Covid-19-Regeln!

Coffee Lectures Forschungsdatenmanagement: Der Einsatz von EASy-Producer in der IIP-Ecosphere: Industrie 4.0, KI, Software-Produktlinien und Forschungsdaten

Wann? Mittwoch, 24. November 2021 um 12:30 Uhr

Wo? Die Veranstaltung wird mit dem Webkonferenzsystem auf Basis von BigBlueButton (BBB) über diesen Link bereitgestellt.
Eine Anmeldung zu den Coffee Lectures ist nicht erforderlich.

Referent: Dr. rer. nat. Holger Eichelberger (Institut für Informatik, Abteilung Software Systems Engineering, SSE, Stiftung Universität Hildesheim).

Info: Die Nachhaltigkeit von Forschungsdaten, das Teilen von Forschungsdaten oder Publikationen von Datenbeständen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Forscherinnen und Forscher diskutieren sowohl die Chancen als auch die Risiken von “Open Data”, die Herausforderungen des Datenschutzes und der Forschungsethik.

Weitere Infos: Kurzvorträge (ca. 40 Minuten) der Universitätsbibliothek zum Forschungsdatenmanagement mit Annette Strauch, M.A

Hier finden Sie alle weiteren DIGITAL-Coffee Lectures im Überblick:

Coffee Lectures Forschungsdatenmanagement: Forschungsdaten finden und nachnutzen

Wann? Mittwoch, den 03.11.2021, ab 12:30 Uhr

Wo?  Die Veranstaltung wird mit dem Webkonferenzsystem auf Basis von BigBlueButton (BBB) über diesen Link bereitgestellt.
Eine Anmeldung zu den Coffee Lectures ist nicht erforderlich.

Thema: “Forschungsdatenfinden und nachnutzen”

Referent: Dipl.-Chem. Cord Wiljes (Forschungsdatenmanager für das Kompetenzzentrum Forschungsdaten, Universität Bielefeld).

Info:  Die Nachhaltigkeit von Forschungsdaten, das Teilen von Forschungsdaten oder Publikationen von Datenbeständen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Forscherinnen und Forscher diskutieren sowohl die Chancen als auch die Risiken von “Open Data”, die Herausforderungen des Datenschutzes und der Forschungsethik.

Weitere Infos: Kurzvorträge (ca. 40 Minuten) der Universitätsbibliothek zum Forschungsdatenmanagement mit Annette Strauch, M.A

« Ältere Beiträge