Kategorie: Ausstellungen/Veranstaltungen (Seite 1 von 22)

BookClub Hildesheim: Treffen am 18.04.2024

Wann: Am Donnerstag, den 18. April 2024, um 18 Uhr

Wo: in der Eating Zone (ehemals Leselounge) der Universitätsbibliothek

An unserem ersten Treffen in diesem Semester laden die Organisator*innen zu Activity ein! Es wird Tee und Snacks geben. Bringen Sie also gerne eine Tasse mit.

Übrigens: Erreichbar ist das Team bei Ideen und Fragen über den dazugehörigen Instagram-Account. Über Rückmeldungen freuen sich die Organisator*innen sehr.

Wissenschaftliches Schreiben: So geht’s!

Sie müssen eine wissenschaftliche Arbeit schreiben, aber wissen nicht genau, wie das funktioniert? Wir helfen Ihnen!

Über das Sommersemester hinweg findet dienstags von 12:15 bis 13:15 Uhr unsere Reihe “Wissenschaftliches Schreiben von A(rbeitsplan) bis Z(itieren)” bei uns in der UB-Lounge statt.

Darin werden die folgenden Fragen beantwortet:

  • Wie finde ich mein Thema?
  • Wie finde ich die nötige Literatur?
  • Wie nutze ich KI, um einen besseren Text zu schreiben?
  • Wie organisiere ich mich, um den Abgabetermin zu schaffen?
  • Worauf muss ich bei qualitativen Methoden, wie z. B. Interviews, achten?
  • Wie zitiere ich und welche Programme können mir die Arbeit erleichtern?
  • Wie muss eine Hausarbeit aussehen und wie wird sie richtig formatiert?
  • Was mache ich bei Schreibblockaden und wie behalte ich meine Motivation bei?

Unser Team besteht aus Mitarbeitenden des Lese- und Schreibzentrums, der Zentralen Studienberatung, des Methodenbüros, des Projekts Digital C@mpus Le@rning und der Universitätsbibliothek.

Wir richten uns an alle Studierenden aus allen Fachbereichen in allen Fachsemestern. Jede_r, der/die Fragen hat, ist herzlich willkommen! Kommen Sie einfach ohne Anmeldung in die UB-Lounge der Universitätsbibliothek dazu. Die Veranstaltungsreihe ist kostenfrei.

Feminist African Philosophy – Abendvortrag und Workshop mit Abosede Priscilla Ipadeola

Am 18. und 19. April laden der Arbeitskreis „Feministische Kritik“ des Instituts für Philosophie und das Zentrum für Geschlechterforschung der Universität Hildesheim zu einem Workshop mit der nigerianischen Philosophin
Abosede Priscilla Ipadeola ein.

Im Mittelpunkt steht die Auseinandersetzung mit ihrem Buch “Feminist African Philosophy. Women and the Politics of Difference” (2023). In diesem Buch argumentiert Ipadeola, dass die Befreiung der afrikanischen Frauen von patriarchalen Zwängen der Schlüssel zur Emanzipation und Entkolonialisierung des heutigen Afrikas ist. In diesem Zusammenhang untersucht sie kritisch afrikanische philosophische Theorien auf geschlechtsspezifische Konzepte, ihre Haltung zur Rolle der Frau und ihre Analysen kultureller Überzeugungen und Praktiken.

Der Workshop ermöglicht somit sowohl Einblicke in zentrale philosophische Strömungen Afrikas aus dem 20. Jahrhundert als auch in die feministische Theorieproduktion in Afrika.

Ablauf:
18.04.2024, 18:00 – 20:00 Uhr: Einführungsvortrag von Abosede P. Ipadeola mit anschließender Diskussion (Lounge der UB Hildesheim)
19.04.2024, 9:00 – 12:00 Uhr: Workshop (Kulturcampus, Haus 3, Besprechungsraum)

Veranstaltungssprache: Englisch

Interessierte sind herzlich willkommen. Um Anmeldung bis 15.04.2024 wird gebeten. E-Mail an: dinter@uni-hildesheim.de

Den Angemeldeten werden Texte zur inhaltlichen Vorbereitung verfügbar gemacht.

BookClub Hildesheim: Treffen am 21.03.2024

Wann: Am Donnerstag, den 21. März 2024, um 18 Uhr

Wo: in der Eating Zone (ehemals Leselounge) der Universitätsbibliothek

Beim letzten Treffen des Semesters möchten sich die Organisator*innen gemeinsam mit allen Interessierten über Bücher im Allgemeinen unterhalten. Bringen Sie Ihre Lieblingsbücher und die Themen mit, die Sie besprechen wollen!

Übrigens: Erreichbar ist das Team bei Ideen und Fragen über den dazugehörigen Instagram-Account. Über Rückmeldungen freuen sich die Organisator*innen sehr.

Digitaler Workshop: Literaturverwaltung mit Zotero

Auswählen, Strukturieren, Organisieren – Literaturverwaltung kann ganz schön stressig und unübersichtlich sein. In diesem Workshop lernen Sie, wie man mit einem Literaturverwaltungsprogramm wie Zotero Ordnung in das Literaturchaos bringen kann.

Inhalt:

  • Überblick über die Funktionen des Programms
  • Kennenlernen von bibliografischen Daten
  • Nutzung der Literatursammlung in einem Textverarbeitungsprogramm (z.B. LibreOffice Writer)

Termin: Freitag, 22. März 2024
Uhrzeit: 10.00 s.t. – 12:30 Uhr
Veranstaltungsformat / Ort: Online-Workshop via BigBlueButton
Trainer: Jan Jäger (Bibliothekar UB)

Anmeldung im LSF unter folgendem Link: LSF 9089

Hinweis: Online-Veranstaltung – den Link erhalten die Teilnehmenden rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail.

Dies ist eine Kooperationsveranstaltung von Universitätsbibliothek und dem Programm Fachübergreifende Schlüsselkompetenzen (FüSK).

Digitaler Workshop: “Der Wert von Erkenntnis: Peer Review in der Wissenschaftsförderung und -publikation”

Am 08.03.2024 von 10:00 – 12:30 Uhr

Dr. Oliver Grewe (Referent der VolkswagenStiftung)

Peer Review ist der Versuch, den Wert wissenschaftlicher Erkenntnis möglichst objektiv abzuwägen. Der Vortrag beschäftigt sich mit der intrinsischen Logik und den Grenzen dieses Prozesses. Dazu wird der Blick auf die historische Entwicklung des Peer Review gelenkt, um die Gründe für die aktuelle Praxis des Peer Reviews, seine Abläufe und Dilemmata verstehbar zu machen. Dabei wird immer wieder Bezug zur praktischen Bedeutung dieser Erkenntnisse für die Erarbeitung von Förderanträgen und Manuskripten genommen.


Dieser Workshop gehört zur Publication Week, die eine gemeinsame digitale Veranstaltungsreihe der Universitätsbibliothek und des Graduiertenzentrums ist. Neben Promovierenden und Promovierten richtet sie sich an alle Interessierten. Melden Sie sich gerne hier an.

Digitaler Workshop: “Wissenschaftlich schreiben mit KI”

Designed by stories / Freepik

Am 07.03.2024 von 10:00 – 12:30 Uhr

Dr. Ulrike Bohle-Jurok (Lese- und Schreibzentrum (LSZ) Universität Hildesheim)

Mit UHIKI bietet die Uni Promovierenden/Forschenden einen kostenlosen und DGSVO-konformen Zugang zu ChatGPT. Wie können wir dieses und andere KI-basierte Schreibtools sinnvoll für unsere Arbeit nutzen, ohne gegen Prinzipien guter wissenschaftlicher Praxis zu verstoßen? In diesem Workshop werden wir an einigen Beispielen die Zuverlässigkeit KI-generierter Texte prüfen, rechtliche und technische Aspekte besprechen und Einsatzmöglichkeiten von KI für das wissenschaftliche Schreiben ausloten.


Dieser Workshop gehört zur Publication Week, die eine gemeinsame digitale Veranstaltungsreihe der Universitätsbibliothek und des Graduiertenzentrums ist. Neben Promovierenden und Promovierten richtet sie sich an alle Interessierten. Melden Sie sich gerne hier an.

Digitaler Workshop: “Arbeitsorganisation im Promotions- und Forschungsprozess: Nutzung digitaler Tools”

Am 06.03.2024 von 10:00 – 12:30 Uhr

Birgit Oelker (Zentrum für Digitalen Wandel/Projekt Digital C@MPUS-le@rning) &  Dr. Svea Korff (Graduiertenzentrum)

Im Rahmen des Workshops werden digitale Tools zur Arbeitsorganisation im Promotions- und Forschungsprozess vorgestellt. Der Fokus liegt vor allem auf DSGVO-konformen Tools, die durch unsere Universität bereitgestellt bzw. deren Nutzung unterstützt wird. Ziel ist es, den Teilnehmenden praktische Tipps und Tricks zu vermitteln, wie sie ihre Arbeit mit diesen Tools strukturieren und einen besseren Überblick über ihren Forschungsprozess behalten können.

Nach einem kurzen Überblick über die IT-Dienste der Universität, werden drei Tools genauer beleuchtet: Wekan – ein Kanban Board zur Visualisierung und Organisation von Aufgaben sowie Joplin und GWDG-Pad – zur Wissensorganisation in Markdown-Editoren mit DSGVO-konformer geräteübergreifender Datenspeicherung/Sicherung.

Der Workshop richtet sich an Promovierende, Forschende und wissenschaftliche Mitarbeiter*innen, die ihre Arbeitsabläufe verbessern und digitale Tools in ihren Forschungsalltag integrieren möchten. Es sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich.

Übersicht der IT-Dienste der UHi: www.uni-hildesheim.de/rz/die-it-dienste-der-universitaet-hildesheim-im-ueberblick/


Dieser Workshop gehört zur Publication Week, die eine gemeinsame digitale Veranstaltungsreihe der Universitätsbibliothek und des Graduiertenzentrums ist. Neben Promovierenden und Promovierten richtet sie sich an alle Interessierten. Melden Sie sich gerne hier an.

Digitaler Workshop: “Open up your Science – vom Publizieren und Gesehen werden”

Designed by stories / Freepik

Am 05.03.2024 von 10:00 – 12:30 Uhr

Dr. Florian Strauß (UB Clausthal)

Forschung ist was Tolles. Vor allem, wenn man sein Projekt so weit vorangetrieben hat, dass Ergebnisse vorliegen, die man unbedingt der (Fach-)Welt kommunizieren möchte. In den meisten Fällen ist der übliche Kommunikationskanal die Veröffentlichung eines Artikels in einer Fachzeitschrift. Aber was genau ist so eine Fachzeitschrift? Wo liegen da Grenzen? Wie läuft der Prozess ab und was kann daran problematisch sein? Wann ist eine Veröffentlichung Open Access und warum sollte ich das überhaupt wollen? Wie finde ich die für mich und mein Thema passende Zeitschrift? Ist das ein guter Deal oder möchte diese Zeitschrift nur mein Geld?

Diese und viele weitere daran angrenzende Fragen werden im Rahmen der Veranstaltung beantwortet. Selbstverständlich bleibt auch Platz für eigene Fragen und Probleme, die bisher in diesem Themenfeld aufgekommen sind.


Dieser Workshop gehört zur Publication Week, die eine gemeinsame digitale Veranstaltungsreihe der Universitätsbibliothek und des Graduiertenzentrums ist. Neben Promovierenden und Promovierten richtet sie sich an alle Interessierten. Melden Sie sich gerne hier an.

Digitaler Workshop: “Forschungsdaten organisieren und publizieren”

Am 04.03.2024 von 10 bis 12:30 Uhr

Anna Beer (UB Hildesheim)

Den Überblick über die in einem Forschungsvorhaben genutzten Daten zu behalten, kann eine Herausforderung darstellen. Hierbei hilft ein strukturierter Umgang mit den Forschungsdaten, das Forschungsdatenmanagement. Wie organisiere ich meine Forschungsdaten? Wie dokumentiere ich meine Ergebnisse? Warum sollte ich meine Daten veröffentlichen?

Der Workshop thematisiert folgende Aspekte

  • Strukturierter Datenumgang mithilfe eines Datenmanagementplans
  • Gute wissenschaftliche Praxis und FAIR-Prinzipien
  • Rechtliches zu Datenschutz, Urheberrecht und Lizenzen
  • Publikationsorte für Forschungsdaten

Dieser Workshop gehört zur Publication Week, die eine gemeinsame digitale Veranstaltungsreihe der Universitätsbibliothek und des Graduiertenzentrums ist. Neben Promovierenden und Promovierten richtet sie sich an alle Interessierten. Melden Sie sich gerne hier an.

« Ältere Beiträge