Autor: KN (Seite 1 von 11)

Das Grafiktablet

Sie arbeiten gerne und viel mit Design- und Bildbearbeitungsprogrammen, sind es aber leid, umständlich mit der Maus arbeiten zu müssen?

Dann wäre ein Grafiktablet vielleicht die richtige Alternative. Wie in diesem Blogbeitrag bereits am Rande erwähnt, kann sich in der Mediothek ein solches Gerät zur Benutzung vor Ort ausgeliehen werden.

Es handelt sich bei diesem Grafiktablet um das Modell “Intuos Pro” der Marke Wacom. Das Tablet dient als Zeichenoberfläche und mit dem dazugehörigen Grip Pen wird das Zeichnen erheblich erleichtert.

Das Grafiktablet kann mit allen gängigen Grafik- und/oder Designprogramm verwendet werden – von Paint bis Adobe.

Neugierig geworden? Dann fragen Sie gerne in der Mediothek nach dem Gerät!

Der “aktuelle” aktuelle Stand der Baustelle

Die Baustelle verändert sich stetig. Daher ist es nun wieder an der Zeit ein kleines Update zum aktuellen Stand der Arbeiten zu geben.

Wie zuletzt berichtet, wurde der alte Bodenbelag entfernt, um Platz für den neuen zu machen.

Der neue Estrich wurde eingegossen und benötigt Zeit zum Trocknen. Zudem wurden die neuen Verkabelungen in die Kabelkanäle eingepflegt.

Aktuell werden neue Kabelstränge durch die angelegten Kanäle gezogen.

Auch wenn die geräuschintensivsten Arbeiten abgeschlossen sind, kann es immer wieder zu vermehrter Lärmentwicklung kommen. Dies bitten wir zu entschuldigen.

Wir werden Sie weiterhin auf dem Laufenden halten.

Die Buchscanner und warum man sie nutzen sollte

Die Buchscanner finden immer wieder einen Platz in unseren Blogbeiträgen. Sei es im Rahmen einer Anleitung für deren Benutzung oder in Kombination mit einer Vorstellung der Mediothek und ihren Services. Doch was genau zeichnet diese Geräte so aus?

Vier dieser Buchscanner stehen in der Mediothek zur freien Verfügung. Mit diesen können hochwertige Scans von Büchern und Zeitschriften gemacht werden. Da die Medien von oben gescannt werden, ist der Scanprozess insgesamt viel schneller und handlicher als bei den Multifunktionsgeräten im Erdgeschoss. Mit diesen kann grundsätzlich zwar auch gescannt werden, jedoch ist die Handhabung umständlicher und die Medien werden mehr strapaziert.

Zudem können die Buchscanner komfortabel im Sitzen bedient werden, dies ist bei den Multifunktionsgeräten nicht möglich.

Für die Benutzung der Buchscanner ist ein USB-Stick nötig, auf dem die Scans abgespeichert werden können. Wenn gerade keiner zur Hand ist, kann in der Mediothek ein USB-Stick ausgeliehen werden. Im Gegensatz zu den Multifunktionsgeräten können die Dateien hier nicht an die eigene Mailadresse gesendet werden.

Abschließend können, je nach Verwendungszweck, die Dateien mit einer Auflösung von 150 oder 300 dpi in 3 verschiedenen Formaten (PDF, JPG und TIFF) gespeichert werden. Die Qualität der Scans kann somit sichergestellt werden. Scans mit den Multifunktionsgeräten oder sogar mit dem Smartphone abfotografierte Dokumente können diesen Stand der Qualität meistens nicht erreichen.

Die Zeitersparnis und eine bequeme Handhabung sind neben den qualitativ hochwertigen Scans die ausschlaggebenden Gründe, den Buchscannern eine Chance zu geben. Und wer weiß, vielleicht möchte man danach ja nie wieder anders scannen?

Aktueller Stand der Baustelle

Die Bauarbeiten in der UB gehen in die nächste Runde. Langsam werden erste Veränderungen rund um den Auskunftsbereich sichtbar.

Wo zuvor noch Computerarbeitsplätze und Auskunft zu finden waren, ist nun nur noch der nackte Boden zu sehen: Der Teppich und der darunterliegende Bodenbelag wurden entfernt.

Zudem wurde im Bereich der zukünftigen Auskunft ein Wanddurchbruch durchgeführt. Dieser soll später in die hinteren Bereiche der Auskunft führen. Darüber hinaus werden neue Kabelkanäle für Leitungen und Kabel verlegt.

Die geräuschintensivsten Arbeiten sollten damit abgeschlossen sein. Es kann aber nach wie vor zu vermehrter Lärmentwicklung kommen. Wir bitten, dies zu entschuldigen.

Wir werden Sie weiterhin auf dem Laufenden halten.

Personalausflug am 30.06.2022

Aufgrund eines ganztägigen Personalausfluges wird die Universitätsbibliothek am Donnerstag, den 30.06.2022, geschlossen bleiben.
Bitte beachten Sie, dass wir in dieser Zeit weder per Mail noch per Telefon erreichbar sind!
Ab Freitag, dem 01.07.2022, sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.

Literarischer Salon – Jenny Erpenbeck: Kairos

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Literarische-Salon-SoSe-2022-1024x301.png

Wann? Montag, 27.06.2022, 18 Uhr

Wo? Raum LN 004 am Bühler Campus

Referentin: Jenny Erpenbeck

Info: Ist es der Gott des glücklichen Augenblicks – „Kairos“ – der Hans, mittelalt, verheiratet, Schriftsteller, und Katharina, 19 Jahre, Auszubildende, an einem Junitag 1986 an einer Bushaltestelle am Alex in Berlin zusammenführt?

Alle weiteren Termine finden Sie hier.

Lesung “Die Hoffnungsvollen” mit Anna Sperk

Wann? Am 29. Juni 2022 um 18 Uhr
Wo? In der Leselounge der Universitätsbibliothek Hildesheim

„Wofür das alles?“, fragen sich GeisteswissenschaftlerInnen spätestens, wenn sie die Promotion in der Tasche haben, die Familienzukunft planen und keine unbefristete Stelle in Aussicht ist. „Internationales Hopping mit Kind?“, dagegen entscheiden sich viele NachwuchswissenschaftlerInnen, die Stabilität für ihre jungen Familien suchen.

Doch der bisherige Lebensweg war nicht umsonst, auch dann nicht, wenn man zu den über 95 Prozent der WissenschaftlerInnen gehört, deren Karrieren spätestens mit der Familiengründung im Sande verlaufen. Denn die Erfahrungen des Studiums und der Forschung bereichern das gesamte weitere Leben.

Anna Sperk erzählt als Insiderin von der erschreckenden Situation junger WissenschaftlerInnen heute. In einem Kaleidoskop von Einzelfällen zeigt sie die Auswirkungen deutscher Wissenschaftspolitik, die Sehnsucht nach einem erfüllten, selbstbestimmten Leben und die Begrenztheit dieses freiheitlichen Lebensdrangs.

Die Lesung wird organisiert durch das Graduiertenzentrum und die Universitätsbibliothek.

Literarischer Salon – Luc Degla: Die Zugvögel

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Literarische-Salon-SoSe-2022-1024x301.png

Wann? Mittwoch, 15.06.2022, 18 Uhr

Wo? Raum LN 004 am Bühler Campus

Referent: Luc Degla

Info: Mit einem Augenzwinkern erzählt der Autor von internationalem studentischen Leben und Erfahrungen über Länder- und Sprachgrenzen hinweg. Stationen sind u.a. Benin, Moskau und Braunschweig.

Alle weiteren Termine finden Sie hier.

Coffee Lectures Forschungsdatenmanagement: “AuROA – Autor*innen und Rechtssicherheit für Open Access”

Wann?  Mittwoch, 08. Juni 2022 um 12:30 Uhr

Wo? Die Veranstaltung wird mit dem Webkonferenzsystem auf Basis von BigBlueButton (BBB) über diesen Link bereitgestellt.
Eine Anmeldung zu den Coffee Lectures ist nicht erforderlich.

Wann? ab 12:30 Uhr

Thema: AuROA – Autor*innen und Rechtssicherheit für Open Access

Referentin: Dr. Yuliya Fadeeva (Universität Duisburg-Essen)

Info: Coffee & Knowledge? Kurzvorträge (40 Minuten) in der Mittagspause bei einer Tasse Kaffee oder Tee. Immer mittwochs um 12:30 Uhr.

« Ältere Beiträge