Autor: JJ (Seite 2 von 8)

HilPub – der neue Publikationsserver der Universität Hildesheim

Am 01.12.2023 sind wir offiziell mit unserem neuen Publikationsserver – HilPub – gestartet.

Heißt der Publikationsserver nicht HilDok?

Richtig, unser erster Publikationsserver heißt HilDok. Dieser besteht nun schon seit über 10 Jahren und basiert aktuell auf der Software OPUS.

Zukünftig soll der Publikationsserver mehr bieten als nur die Veröffentlichung von Dokumenten. Es soll u.a. eine möglichst vollständige Bibliografie der Universität Hildesheim entstehen. Um diese inhaltliche Neuausrichtung zu verdeutlichen, haben wir uns für einen neuen Namen – nämlich HilPub – entschieden.

Da sich dadurch die Anforderungen an die zugrundeliegende Software ändern, nutzt der neue Publikationsserver die Software DSpace.

Was passiert mit den Dokumenten vom alten Publikationsserver?

Alle Dokumente von HilDok wurden bereits zu HilPub kopiert. Auch alle Zitierlinks wurden zu HilPub umgeleitet. Wenn Sie also auf einen DOI- oder URN-Link klicken, der Sie bisher zu einem Dokument auf HilDok führte, dann führt dieser nun zum selben Dokument auf HilPub.

Was passiert mit neuen Dokumenten?

Neue Dokumente werden seit dem 01.12.2023 nur noch auf HilPub und nicht mehr auf HilDok veröffentlicht.

Wie können Sie sich weiter über HilPub informieren?

Um über HilPub zu informieren, bieten wir mehrere kurze Schulungen an. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in HilPub neue Publikationen veröffentlichen und vorhandenen Publikationen nachweisen können. Außerdem werden wir die mögliche Nachnutzung der in HilPub eingegeben Daten thematisieren.

  • 12.12.2023, 13:15 – 13:45 Uhr, UB-Lounge
  • 14.12.2023, 13:15 – 13:45 Uhr, online
  • 09.01.2024, 13:15 – 13:45 Uhr, UB-Lounge
  • 11.01.2024, 13:15 – 13:45 Uhr, online

Kommen Sie gerne dazu. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Wie können Sie uns bei Fragen zu HilPub am besten erreichen?

Sie erreichen das Team jederzeit unter hilpub@uni-hildesheim.de.

Neuerscheinungen des Universitätsverlags im dritten Quartal 2023

Im dritten Quartal 2023 sind in unserem Universitätsverlag folgende Titel erschienen. Alle können (demnächst) bei uns in der Bibliothek ausgeliehen oder über unseren Publikationsserver heruntergeladen werden. Viel Spaß bei der Lektüre!

mehr Informationen |
HilKat (in Vorbereitung)


Mehr Informationen zum Universitätsverlag gibt es über diesen Link.

Digitaler Workshop: Literaturverwaltung mit Zotero

Auswählen, Strukturieren, Organisieren – Literaturverwaltung kann ganz schön stressig und unübersichtlich sein. In diesem Workshop lernen Sie, wie man mit einem Literaturverwaltungsprogramm wie Zotero Ordnung in das Literaturchaos bringen kann.

Inhalt:

  • Überblick über die Funktionen des Programms
  • Kennenlernen von bibliografischen Daten
  • Nutzung der Literatursammlung in einem Textverarbeitungsprogramm (z.B. LibreOffice Writer)

Termin: Freitag, 29. September 2023
Uhrzeit: 10.00 s.t. – 12:30 Uhr
Veranstaltungsformat / Ort: Online-Workshop via BigBlueButton
Trainer: Jan Jäger (UB Hildesheim)

Anmeldung im LSF unter folgendem Link: LSF 9089

Hinweis: Online-Veranstaltung – den Link erhalten die Teilnehmenden rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail.

Dies ist eine Kooperationsveranstaltung von Universitätsbibliothek und dem Programm Fachübergreifende Schlüsselkompetenzen (FüSK).

Digitaler Workshop: Literaturverwaltung mit Citavi

Auswählen, Strukturieren, Organisieren – Literaturverwaltung kann ganz schön stressig und unübersichtlich sein. In diesem Workshop lernen Sie, wie man mit einem Literaturverwaltungsprogramm wie Citavi Ordnung in das Literaturchaos bringen kann.

Inhalt:

  • Überblick über die Funktionen des Programms
  • Kennenlernen von bibliografischen Daten
  • Nutzung der Literatursammlung in Microsoft Word

Termin: Freitag, 22. September 2023
Uhrzeit: 10.00 s.t. – 12:30 Uhr
Veranstaltungsformat / Ort: Online-Workshop via BigBlueButton
Trainerin: Kira Neukam (UB Hildesheim)

Anmeldung im LSF unter folgendem Link: LSF 9088

Hinweis: Online-Veranstaltung – den Link erhalten die Teilnehmenden rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail.

Dies ist eine Kooperationsveranstaltung von Universitätsbibliothek und dem Programm Fachübergreifende Schlüsselkompetenzen (FüSK).

#BibliotheksSprech #Systematik

Unter #Bibliothekssprech präsentieren wir Begriffe aus der Bibliothek.

Sechs Begriffe wurden bereits behandelt. Nun geht es weiter mit der Systematik.

Systematik, die; regelt die Aufstellung der Bücher nach Fachgebieten und inhaltlicher Thematik; die Signatur wird aus dem Fächerkürzel und einer Zahlenkombination gebildet

Bereits im ersten Beitrag zum #BibliotheksSprech wurden die Signaturen thematisiert, durch die sich jedes unserer Bücher finden lässt. Beispiele dafür sind GER 531:C36 : AB05 oder SOZ 352 : J15.

Um auf diese Signaturen zu kommen, nutzen wir u.a. unsere Systematik. Diese ist unterteilt in verschiedene Fächer. Die sprechenden Abkürzungen bilden den ersten Teil der Signatur, z.B. GER für Germanistik oder SOZ für Soziologie.

Jedes Fach ist dann noch weiter in bestimmte Bereiche und Teilbereiche aufgeteilt, denen jeweils eine dreistellige Zahl oder ein Zahlenbereich zugeordnet ist. Diese dreistellige Zahl findet sich dann als zweiter Teil der Signatur wieder.

Die Germanistik hat beispielsweise den Bereich “Werke & Sekundärliteratur” (450–540), der u.a. die Teilbereiche “Literatur 1880–1945” (511), “Literatur 1945–89” (521) und “Literatur ab 1989/90” (531) hat.

Die Soziologie hat beispielsweise den Bereich “Spezielle Soziologien” (320–899), der u.a. die Teilbereiche “Familiensoziologie” (320–344), “Jugendsoziologie” (345–364) und “Soziologie des Alters” (365–379) hat. Diese Teilbereiche sind dann jeweils noch weiter unterteilt.

Der dritte Teil der Signatur bezieht sich auf die erste beteiligte Person oder den Titel des jeweiligen Buchs. C36 steht C36 für “Çırak”. J15 steht für “Jeges”.

Manchmal hat die Signatur auch noch weitere Teile, die spezielle Textgattungen (A, AB, B, BB, …), die Auflage (eine Zahl mit Punkt in Klammern), die Bandnummer (bei mehrbändigen Werken; Bindestrich und Zahl) oder das jeweilige Exemplare (wenn mehrere Exemplare vorhanden sind; ein kleiner Buchstabe am Ende) kennzeichnen.

Wenn Sie mehr über die Zusammenstellung der Signatur wissen möchten, können Sie sich auch unser kurzes Video dazu anschauen.


Sie denken, dass Sie schon alle Begriffe kennen? Dann versuchen Sie sich an unserem Spiel zum BibliotheksSprech und schreiben Ihre Zeit in die Kommentare.

Literaturverwaltung mit Citavi

Sie müssen demnächst eine größere Arbeit schreiben und Ihnen graut es vor dem Sammeln der Literatur? Auch das Erstellen des Literaturverzeichnisses bereitet Ihnen noch Sorge? Das muss nicht sein.

Lassen Sie sich zeigen, wie die Literaturverwaltung Citavi Sie bei Ihrer Arbeit unterstützen kann.

  • Wann? 21.08.2023, 13:15 – 14:15
  • Wo? HC.F.1.06 (Zugang über die Mediothek)

Eine Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich. Kommen Sie einfach vorbei.

  • 14 Computer mit passender Software stehen zur Verfügung.
  • Alternativ kann auch der eigene Computer genutzt werden, wenn folgende Software installiert ist: ein PDF-Betrachter (z.B. Adobe Acrobat Reader), Microsoft Word und Citavi.

Sie haben Bedarf, aber der Termin passt nicht? Nutzen Sie unser Schulungsformular. Alternativ zu Citavi schulen wir auch Zotero.

Digitaler Workshop: Vertiefte Literaturrecherche

Sie suchen Literatur zu Ihrem Thema und finden nichts, nicht genug oder nicht das Richtige? Wir führen Sie in die vertiefte Literaturrecherche ein und zeigen Ihnen, wie Sie in übergreifenden und fachspezifischen Datenbanken zu einer umfassenden Literaturliste kommen.

Inhalt:

  • Kennenlernen und Auswahl von weiteren Recherchemöglichkeiten neben dem HilKat
  • Einblick in die verschiedenen Funktionen von Datenbanken
  • Anwendung des erworbenen Wissens und Erstellung einer thematischen Literaturliste

Termin: Freitag, 11. August 2023
Uhrzeit: 10.00 s.t. – 12:30 Uhr
Veranstaltungsformat / Ort: Online-Workshop via BigBlueButton
Trainer: Jan Jäger (UB Hildesheim)

Anmeldung im LSF unter folgendem Link: LSF 9087

Hinweis: Online-Veranstaltung – den Link erhalten die Teilnehmenden rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail.

Dies ist eine Kooperationsveranstaltung von Universitätsbibliothek und dem Programm Fachübergreifende Schlüsselkompetenzen (FüSK).

Digitaler Workshop: Einführung in die Recherche

Mit einer guten Literaturrecherche schreibt sich eine wissenschaftliche Arbeit fast wie von selbst. Daher lernen Sie in diesem Kurs wichtige Tipps und Kniffe rund um die Recherche im Onlinekatalog HilKat, damit Sie die Literatur finden, die Sie benötigen.

Inhalt:

  • Einführung in den Umgang mit dem HilKat, dem Katalog der Bibliothek
  • Erwerb grundlegender Recherchefähigkeiten und deren Anwendung

Termin: Freitag, 04. August 2023
Uhrzeit: 10.00 s.t. – 12:30 Uhr
Veranstaltungsformat / Ort: Online-Workshop via BigBlueButton
Trainerin: Kira Neukam (Bibliothekarin Uni Hildesheim)
Zielgruppe: Studierende aller Fachrichtungen und Fachsemester

Anmeldung im LSF unter folgendem Link: LSF 9086

Hinweis: Online-Veranstaltung – den Link erhalten die Teilnehmenden rechtzeitig vor Beginn der Veranstaltung per E-Mail.

Dies ist eine Kooperationsveranstaltung von Universitätsbibliothek und dem Programm Fachübergreifende Schlüsselkompetenzen (FüSK).

UB @ FüSK – Lernen über das eigene Fach hinaus

Kennen Sie das Programm Fachübergreifende Schlüsselkompetenzen (FüSK)? Dort lernen sie alles vom Umgang mit verschiedenster Software über das Anfertigen einer Steuererklärung bis hin zum Leisten von Erster Hilfe. Vom Umgang mit Stress über das Finden und Halten von Motivation bis hin zu Selbstorganisation ist alles dabei.

Wir von der Universitätsbibliothek beteiligen uns an vier Freitagen, jeweils von 10:00 bis 12:30 unter dem Namen LitFriday an diesen Angeboten.

Am 8. August starten wir mit einer Einführung in die Literaturrecherche. Wer das noch vertiefen möchte, kann das am 15. August tun.

Eine Monat später zeigen wir, wie Literaturverwaltung das wissenschaftliche Schreiben deutlich erleichtern kann. Am 22. September stellen wir Citavi vor und am 29. September Zotero.

Damit alles so flexibel wie möglich ist, finden alle unsere Workshops online statt, sodass auch eine Teilnahme von zu Hause oder aus der Ferne möglich ist.

Wir freuen uns auf Sie! Melden Sie sich gerne an!

Neuerscheinungen des Universitätsverlags im zweiten Quartal 2023

Im zweiten Quartal 2023 sind in unserem Universitätsverlag folgende Titel erschienen. Alle können (demnächst) bei uns in der Bibliothek ausgeliehen oder über unseren Publikationsserver heruntergeladen werden. Viel Spaß bei der Lektüre!

mehr Informationen |
Open-Access-Zugang |
HilKat (in Vorbereitung)


Mehr Informationen zum Universitätsverlag gibt es über diesen Link.

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »