In 15 Minuten: Recherche zu Buch-, Bibliotheks- und Informationswissenschaften

Neues Design – neue Lizenzen – neue Funktionen: Beim FID BBI hat sich in den letzten Monaten einiges getan.

Doch um über die wichtigsten Services informiert zu sein, müssen Sie zum Glück nur eine Mittagspause opfern: An drei Terminen in den kommenden Wochen sind Sie sehr herzlich zum digitalen Format „Das Wichtigste in 15 Minuten“ eingeladen.

Wer mag, kann danach noch länger bleiben und hat Zeit für Fragen und Anregungen.

Folgende Termine stehen zur Auswahl:

Mittwoch, der 20. Oktober

Mittwoch, der 17. November

Mittwoch, der 15. Dezember

Jeweils 14 Uhr.

Eine Anmeldung ist nicht nötig. Hier ist der Link zum digitalen Veranstaltungsraum.

Meeting-Kennnummer (Zugriffscode): 2371 797 9012

Meeting Passwort: MHrsMMpt526 (64776678 über Telefon- und Videosysteme)

Die Semesterapparate

Semesterapparate sind vorübergehende Sammlungen von Titeln, die (meist) für ein Seminar oder einen Kurs bestimmt sind. Sie sind bei uns im Erdgeschoss hinter dem Eingangs- und Rückgabebereich gegenüber des Kopierraums gemeinsam aufgestellt.

Sämtliche Semesterapparatsbücher sind nicht ausleihbar. Sinn ist es, allen Kursteilnehmenden durchgängig den Zugriff auf die Literatur zu ermöglichen.

Um auch von zu Hause aus auf die Inhalte zugreifen zu können, bietet es sich an, die Buchscanner in der Mediothek zu nutzen und die benötigten Texte zu digitalisieren. So können Sie daran auch außerhalb der Bibliothek arbeiten.

Die Zusammenstellung der Semesterapparate erfolgt durch Dozierende, die sie online beantragen. Hierfür ist lediglich eine einmalige Registrierung notwendig.

Semesterapparate sind bei uns in der Bibliothek nummeriert und an die entsprechenden Dozierenden gebunden. Diese Nummern und Inhalte der einzelnen Apparate können über die Semesterapparatsliste recherchiert werden. Hier kann man auch erfahren, ob Bücher, die in einem Semesterapparat stehen, zusätzlich als E-Book vorhanden sind.

Im HilKat erkennt man direkt in der Trefferliste, ob sich ein Buch momentan in einem Semesterapparat befindet.

Vor Ort in der Bibliothek erkennt man Semesterapparatsbücher an dem roten Aufkleber auf dem Cover. Dieser ist mit der zugehörige Nummer versehen.

Es gibt auch Semesterapparate für DVDs und CDs. Diese befinden sich in der Mediothek im Obergeschoss. Zum Anschauen der Filme besteht die Möglichkeit der Übernachtausleihe.


Coffee Lectures Forschungsdatenmanagement: Forschungsdaten und Wissenstransfer. Universitäten, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Projekt FAIR DATA Austria.

Wann? Mittwoch, den 20.10.2021, ab 12:30 Uhr

Wo?  Die Veranstaltung wird über diesen Link über das Webkonferenzsystem BigBlueButton (BBB) bereitgestellt. Eine Anmeldung zu den Coffee Lectures ist nicht erforderlich.

Thema: “Forschungsdaten und Wissenstransfer. Universitäten, Wirtschaft und Gesellschaft. Das Projekt FAIR DATA Austria.”

Referent: Mag. MSc. Andreas Ferus (Leiter der Universitätsbibliothek der Akademie der Bildenden Künste, Wien).

Info:  Die Nachhaltigkeit von Forschungsdaten, das Teilen von Forschungsdaten oder Publikationen von Datenbeständen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Forscherinnen und Forscher diskutieren sowohl die Chancen als auch die Risiken von “Open Data”, die Herausforderungen des Datenschutzes und der Forschungsethik.

Weitere Infos: Kurzvorträge (ca. 40 Minuten) der Universitätsbibliothek zum Forschungsdatenmanagement mit Annette Strauch, M.A

Hier geht es zum Download weiterer DIGITAL-Coffee Lectures im Überblick.

Coffee Lectures im WiSe 2021/22

Hier finden Sie alle Termine zu den bevorstehenden Coffee Lectures im kommenden Wintersemester. Alle Termine finden jeweils mittwochs
um 12:30 Uhr statt.

Die Coffee Lectures finden digital statt. Über diesen Link kommen Sie zum Veranstaltungsraum in BBB.

Eine Anmeldung zu den digitalen Coffee Lectures ist nicht erforderlich!

Neuerscheinungen des Universitätsverlags im September 2021

Im September 2021 sind in unserem Universitätsverlag folgende Titel erschienen. Alle können (demnächst) bei uns in der Bibliothek ausgeliehen oder über unseren Publikationsserver heruntergeladen werden. Viel Spaß bei der Lektüre!

Kurzexpertise Careleaver

Mit der Verabschiedung des Kinder- und Jugendhilfestärkungsgesetz (KJSG) werden grundlegende rechtliche Änderungen im Achten Sozialgesetzbuch vorgenommen, die auch die Rechte von Care Leaver:innen und die Übergangsbegleitung von jungen Menschen aus stationären Erziehungshilfen und der Vollzeitpflege ins Erwachsenenleben betreffen. Die von der „Fachstelle Leaving Care“ erstellte Expertise leistet einen Beitrag dazu, die konkreten Rechtsfolgen der Kinder- und Jugendhilferechtsreform im Jahr 2021 zu formulieren und abzuschätzen.

mehr Informationen | Open-Access-Zugang

Weiterlesen

Personalausflug am 14.10.2021

Aufgrund eines ganztägigen Personalausfluges wird die Universitätsbibliothek am Donnerstag, den 14.10.2021, geschlossen bleiben.
Bitte beachten Sie, dass wir in dieser Zeit weder per Mail noch per Telefon erreichbar sind!
Ab Freitag, dem 15.10.2021, sind wir wieder wie gewohnt für Sie da.

Geänderte Regelungen für Verlängerungen und Mahnungen

Ab dem 4. Oktober gilt, dass ausgeliehene Bücher und Medien, sofern sie nicht von anderen Nutzenden vorgemerkt sind, bis zu vier Mal eigenständig im Bibliothekskonto verlängert werden können. Danach müssen die Titel entweder abgegeben oder in der Bibliothek vorgelegt werden, falls man sie weiter ausleihen möchte.

Bei allen bereits ausgeliehenen Titeln wird am 4.10.2021 der Zähler für die Anzahl der Verlängerungen auf null gesetzt.

Vorgemerkte Titel können nicht mehr verlängert und müssen pünktlich abgegeben werden. Ansonsten fallen Mahngebühren an.

Die Ausleihfrist für Bücher und andere Medien beträgt weiterhin 30 Tage.

Hinweis: Ab dem 15. November 2021 werden ausgeliehene Bücher und andere Medien, die nicht fristgerecht verlängert oder zurückgegeben wurden, auch wieder gemahnt. Dann fallen auch wieder Mahngebühren an.

Diese Regelungen zu Verlängerungen und Mahnungen wurden im Zuge der Covid-19-Pandemie und der daraus resultierenden Schließung der Universitätsbibliothek ausgesetzt. Da wir seit dem 13.09.2021 wieder geöffnet haben, kehren wir nun auch zu den ursprünglichen Regelungen zurück.

Nun wieder da: Computerarbeitsplätze

Bei uns stehen nun auch wieder im Erdgeschoss einige Computerarbeitsplätze zur Verfügung. Sie finden sie in der Nähe des Auskunftsplatzes.

Es handelt sich hierbei um zwei Arten von Arbeitsplätzen: Die Rechner im vorderen Bereich dienen hauptsächlich der Recherche in unserem Online-Katalog. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Der Internetzugriff an diesen Rechnern ist stark eingeschränkt.

Die Rechner im hinteren Bereich erfordern eine Anmeldung (Rechenzentrums- oder Bibliothekskennung) und bieten uneingeschränkten Internetzugriff. Sie verfügen über einige vorinstallierte Anwendungen (Firefox, Acrobat Reader, Word u.a.).

ONLINE “Digital Autumn School” 2021 zum Forschungsdatenmanagement

Dienstag, 12. Oktober 2021 um 14:00 Uhr

Open Science, Open Data. Forschungsdatenmanagement.

Wo? Die Veranstaltung wird mit BigBlueButton (BBB) durchgeführt werden. Den Link zur Veranstaltung finden Sie hier: https://bbb.uni-hildesheim.de/b/ann-fu1-txu-vsm

Wann? 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Thema: Open Science – Open Data – Forschungsdatenmanagement.

Referenten_innen:

  • Dr. Markus Deimann, Berater für den Bereich Bildung und Wissenschaft, Berlin
  • Dr. Susanne Blumesberger, FAIR Data Austria, UB Wien
  • Paola Corti, OE Community Manager, SPARC Europe, Monza, Italy
  • Noreen Krause, OER Portal Niedersachsen (twillo / Lehre teilen – www.twillo.de),
    TIB Hannover

Info: Die digitale “Autumn School” (im “mini” – Format) verfolgt inhaltlich das Ziel über Neuigkeiten im Bereich Open Science und Open Data zu informieren und dabei außerdem über bewährte und nicht-bewährte Forschungswerkzeuge zu sprechen. Expertinnen und Experten kommen hier zu den “Open” – Themen zusammen. Wissenschaftliche Bibliotheken sollten, je nach Ressourcen, die Generation “O” durch ihre Dienste unterstützen (Data Publishing/Data Sharing, Metadatenmanagement, usw.).

Wie werden bereits Lösungen im Zusammenhang mit den Anforderungen aus der “Scientific Community” standardisiert umgesetzt (Good Practices, z.B. “Open Data”)? Wo liegen die Probleme (Fallbeispiele)?

———————————————————————————–

Leseempfehlungen (zur Vorbereitung):

Bookstagram des Green Office

Das Green Office der Uni Hildesheim und die Universitätsbibliothek kooperieren in einem neuen Projekt namens “Bookstagram” miteinander. Jeden letzten Freitag im Monat wird im Instagram-Account des Green Office ein Buch oder ein Medium vorgestellt, das sich mit dem Themenkomplex Nachhaltigkeit beschäftigt.

Die Rezensionen für das Format kommen nicht nur aus dem Green Office, sondern auch von Studierenden und Uni-Mitarbeitenden, von Akteur_innen in Hildesheim sowie von Buchblogger_innen. So sollen möglichst viele Perspektiven auf das Thema Nachhaltigkeit miteinbezogen werden.

Das neue Format startet mit einer Rezension von Mike Berners-Lees „Wie schlimm sind Bananen?“ Das Buch setzt – laut Rezensentin Lea Frauenknecht aus dem Green Office – verständlich, aber auch immer humorvoll den CO2-Fußabdruck der verschiedensten Dinge miteinander in Relation, von der Banane bis zur Fußballweltmeister_innenschaft.

Das Buch finden Sie bei uns in der Universitätsbibliothek unter der Signatur UMW 366 : B20.

« Ältere Beiträge