Kategorie: E-Ressourcen (Seite 1 von 8)

POLLUX – Fachinformationsdienst Politikwissenschaft

Der Fachinformationsdienst Pollux bietet Politikwissenschaftler_innen und Studierenden eine umfassende, standortunabhängige Suche nach politikwissenschaftlicher Literatur aus vielen Bibliotheken, Datenbanken und Open Access Repositorien. Zeitschriftenaufsätze, Bücher, Sammelwerksbeiträge, Forschungsdaten sowie Inhalte aus Fachdatenbanken und Zeitungsarchiven (Factiva) sind entweder direkt elektronisch mit einem Klick verfügbar oder mit einem Hinweis auf die besitzende Bibliothek im Portal nachgewiesen. In die Inhalte von Pollux führt ein Tutorial ein.

Zu den Diensten gehören beispielweise Alerts, die abonniert werden können. Sie machen auf Literatur und Forschungsdaten aufmerksam, die neu in den Suchraum von POLLUX integriert wurden. Es werden dabei nur Einträge angezeigt, die den individuell definierten Suchkriterien entsprechen. Zum Beispiel ist es möglich, nur über neue Bücher zum Thema Nahostkonflikt informiert zu werden. Bei der Suchdefinition ist es möglich, Filter, die zum Beispiel den Medientyp betreffen können, zu setzen.

Hierbei ist zu beachten, dass nicht alle Angebote ohne Anmeldung genutzt werden können bzw. gibt es auch – je nach Status des/der Nutzenden – unterschiedliche Kontotypen. Mit einem Standardkonto können zwar Literaturlisten und Alerts genutzt werden, es kann allerdings nicht auf lizenzierte Inhalte, wie beispielsweise elektronische Volltexte und Factiva, zugegriffen werden. Dieser Zugriff ist nur nach Freischaltung mit einem Konto für Politikwissenschaftler/-innen möglich. Die Recherche steht auch ohne Registrierung zur Verfügung.

Wissenschaftler_innen haben die Möglichkeit, von ihrem Zweitveröffentlichungsrecht Gebrauch zu machen und ihre wissenschaftlichen Arbeiten auf SSOAR, dem größten Volltextserver für die Sozial- und Politikwissenschaften, zu publizieren. Der Weg von Pollux zu SSOAR wird hier erklärt.

Zudem gibt es die Möglichkeit, Forschungsdaten zu speichern und anderen Forschenden zur Verfügung zu stellen. Das Forschungsdatenzentrum Qualiservice ermöglicht es Forschenden aus allen sozialwissenschaftlichen Disziplinen, ihre qualitativen Primärforschungsdaten (z.B. Interviews, Feldnotizen) zu archivieren und für weitere wissenschaftliche Nutzungen zur Verfügung zu stellen. Das GESIS-Angebot SowiDataNet|datorium bietet an, quantitative Primär- und Sekundärdaten einfach und sicher zu dokumentieren, zu veröffentlichen und zu teilen.

Neue Tectum E-Books für (Sozial-)Pädagogik, Psychologie sowie Literatur-, Religions- und Politikwissenschaften

Ab sofort gehören diese E-Books aus dem Verlag Tectum zu unserem elektronischen Bestand:

Neben speziellen Themen zum Inverted Classroom in all seinen Facetten standen bei der 6. Inverted Classroom Fachtagung 2017 unter anderem Anwendungsbeispiele aus den Fächern Wirksamkeitsstudien, Fragen nach der Erzeugung digitaler Inhalte sowie Open Educational Resources oder auch Roboter zur Nutzung in digital unterstützten Lehrszenarien zur Debatte. Der Tagungsband bietet anhand ausgewählter Fallstudien und Untersuchungen auch einen Einblick in die Arbeit all derjenigen, die sich mit der Digitalisierung der Lehre im Allgemeinen und mit dem Inverted Classroom im Speziellen befassen.

Weiterlesen

Neue E-Books für Pädagogik, Sozialwissenschaften und Psychologie

Zu unserem elektronischen Bestand gehören nun weitere E-Books aus dem Beltz-Verlag. Sie stammen aus den Fachgebieten Pädagogik, Sozialwissenschaften und Psychologie.

Die Beltz-Verlagsgruppe publiziert in ihrem pädagogischen Programm Werke für die schulische Praxis und die Aus- und Weiterbildung von Lehrern und Lehrerinnen. Bei Beltz-Juventa findet sich das Spektrum von Sozialer Arbeit bis Gesundheitswesen. Bei Beltz Psychologie erscheinen Fachbücher für Lehre und Praxis. Seit 2015 gehört auch das Programm des Campus-Verlags mit seinem Schwerpunkt Sozialwissenschaften und Wirtschaftsfachbuch zum Beltz-Verlag. Seit über 35 Jahren erscheint hier zudem die Zeitschrift „Psychologie Heute“.

Neue E-Books aus dem Suhrkamp-Verlag

Ab sofort gehören zehn weitere E-Books aus dem Suhrkamp-Verlag zu unserem elektronischen Bestand. Sie stammen aus dem Bereich der Sozial- und Geisteswissenschaften.

Der Suhrkamp-Verlag hat seinen Sitz in Berlin und publiziert neben belletristischen Titeln auch wissenschaftliche. Sie entstammen aus den Fachgebieten der Philosophie, Soziologie, Psychologie, Gesellschaftstheorie, Literaturwissenschaft, Rechtstheorie sowie Kunstgeschichte.

Exeter Medieval Online: Zugang bis Dezember

Bis zum 4. Dezember ist es möglich, auf E-Books aus der Kollektion Exeter Medieval Online der Liverpool University Press zuzugreifen. Die 50 zugänglichen Titel bilden ein breites fachliches Spektrum ab. Theologische Schriften sind darin genauso zu finden wie mittelalterliche Literatur oder kulturwissenschaftliche Einblicke.

Die Texte lassen sich als PDF herunterladen oder auch im verlagseigenen Reader anzeigen. Meldet man sich hier für ein eigenes Konto an, kann man in diesem folgende Optionen nutzen:

  • Textausschnitte markieren
  • Lesezeichen hinzufügen
  • Zitate hinzufügen und/oder herunterladen
  • Notizen hinzufügen und/oder herunterladen

avldigital.de – Fachinformationsdienst Allgemeine und Vergleichende Literatur­wissenschaft

avldigital.de ist ein fachwissenschaftliches Online-Portal für die Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft. Im Wesentlichen besteht das Angebot aus den drei Modulen “Recherchieren, Publizieren und Vernetzen”. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) unterstützt das Vorhaben im Rahmen des Förderprogramms “Fachinformationsdienste für die Wissenschaft”.

Im Modul “Recherchieren”, welches für alle Interessierten frei zugänglich ist, kann unter Verwendung aktueller Suchmaschinentechnologie in einer Vielzahl externer Datenquellen nach Fachliteratur gesucht werden. Es werden dabei u.a. Datenbestände von Bibliotheken, Verbundkatalogen, Fachbibliographien, speziellen fachlichen Sammlungen und Open-Access-Repositorien in die Suche einbezogen. Open-Access-Veröffentlichungen können gezielt selektiert und für nicht frei zugängliche Publikationen Bestandsangaben in Bibliotheken ermittelt werden.

Weiterlesen

Portal für die Sprachwissenschaft

Das von der DFG geförderte Linguistik-Portal für die Sprachwissenschaft ist ein “internetbasiertes Fachportal, das einen breit angelegten, einheitlichen Zugang zu fachspezifischen Ressourcen bietet. Dazu zählen gedruckte oder elektronische Sekundärliteratur, wissenschaftliche Online-Quellen und Forschungsdaten”. (Quelle: Projektbeschreibung der DFG)

Die verschiedenen Service-Angebote des Portals bieten nicht nur Fachwissenschaftlerinnen und Fachwissenschaftlern, sondern z. B. auch Bachelor- und Masterstudierenden Zugang zu fachwissenschaftlichen Ressourcen der Linguistik. Besonders hervorzuheben ist der Funktionsbereich “Recherche”. Dabei kann mit einer Suchanfrage in einer Vielzahl von fachlich relevanten Datenquellen recherchiert werden, wobei auch frei zugängliche Open-Access-Publikationen leicht auffindbar sind. Besitznachweise für Print- und E-Ressourcen lassen sich mit geringem Aufwand ermitteln.

Weiterlesen

“Digi20” – umfangreiche E‑Book-Sammlung im Open Access

Auf der Plattform “Digi20” werden mittlerweile mehr als 5000 digitalisierte Buchtitel mehrerer deutscher wissenschaftlicher Fachverlage außerhalb der üblichen Distributionswege für E-Books kostenlos zugänglich gemacht.

Das Besondere hierbei ist, dass die betreffenden Titel vom Erscheinungsjahr her formal überwiegend noch unter Urheberrechtsschutz stehen. Die aktuellsten Titel stammen ca. aus der Mitte der 2000er-Jahre (um 2007). Retrospektiv finden sich Veröffentlichungen zurück bis ca. 1950, teilweise auch noch älter. Damit wird ein Zeitraum erschlossen, der bei Digitalisierungsprojekten dieser Größe vergleichsweise selten so umfangreich berücksichtigt wird. Im Vordergrund stehen dabei Titel aus den Geistes- und Sozialwissenschaften. Die Bereiche Mathematik, Technik und Naturwissenschaften sind in geringerem Umfang enthalten.

Weiterlesen
« Ältere Beiträge