Autor: NF (Seite 1 von 14)

Dritte Publication Week im September

Vom 13. bis zum 17. September findet die dritte Publication Week statt. Sie ist eine Kooperation zwischen dem Graduiertenzentrum und der Universitätsbibliothek. Vorrangig richtet sie sich an Graduierte, Promovenden und Postdocs. Eingeladen sind aber alle Interessierten!

5 Tage, 5 Themen, 5 Expert*innen:

  • Montag (10:00 – 12:30 Uhr): Hilfe, ein Medium! Vom professionellen Umgang mit Journalist*innen-Anfragen (Sara Reinke)
  • Dienstag (10:00 – 12:30 Uhr): Online-Umfragen – Von der Idee zur erfolgreichen Datenerhebung für ein Publikationsprojekt (Per Holderberg)
  • Mittwoch (10:00 – 12:30 Uhr): Open Educational Resources – offene Bildungsressourcen finden und teilen (Sandra Schön)
  • Donnerstag (Achtung! 15:00 – 17:30 Uhr): Peer Review Processes (Wendy Ding)
  • Freitag (10:00 – 12:30 Uhr): Literaturrecherche und -verwaltung – Ordnung in das Literaturchaos bringen (Kira Neukam)

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Universitätsbibliothek. Anmelden können Sie sich über diesen Link.

In eigener Sache: studentische Hilfskräfte gesucht

Studentische Hilfskräfte für die Leihstelle der Universitätsbibliothek (m/w/d), 20 Stunden

und

Studentische Hilfskräfte für die Mediothek der Universitätsbibliothek (m/w/d), 20 Stunden

Die Universitätsbibliothek sucht für die Leihstelle und die Mediothek ab sofort für zunächst ein Semester (mit Möglichkeit der Verlängerung) studentische Unterstützung. Grundsätzlich sind wir an einer längeren Zusammenarbeit interessiert.

Aufgaben in der Leihstelle

  • Thekendienst
  • Rückstellarbeiten
  • Spätdienst
  • Mitarbeit im Drucksupport

Aufgaben in der Mediothek

  • Beratung, Betreuung und Unterstützung von Nutzer_innen
  • Recherche von Medien in Bibliothekskatalogen und deren Ausgabe
  • Rückstellen von Medien
  • Betreuung…
    • der Gruppenarbeitsräume der Mediothek
    • des IT-Servicepoint (Einrichten von WLAN, VPN etc. auf den Endgeräten der Nutzer_innen)
    • der Aufsichtscanner in der Mediothek

Voraussetzungen in der Leihstelle

  • Immatrikulation als Studierende(r)
  • Kommunikativ und serviceorientiert
  • Sorgfältige und genaue Arbeitsweise

Voraussetzungen in der Mediothek

  • Immatrikulation als Studierende(r)
  • Kommunikativ und serviceorientiert
  • Selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise
  • Grundlegende IT-Kenntnisse

Den Bewerbungsbogen finden Sie als PDF hier. Bitte füllen Sie den Bogen aus und senden ihn bis zum 06.08.2021, zusammen mit einem tabellarischen Lebenslauf, per Mail an das Sekretariat der Universitätsbibliothek.

Die ganze Ausschreibung finden Sie über diesen Link.

Brockhaus Enzyklopädie – Die Welt des Wissens einen Klick entfernt

Was bedeutet Migration? Wo genau liegt Aserbaidschan? Was macht Google? Die Brockhaus Online-Enzyklopädie liefert Ihnen verlässliche Antworten – allgemeinverständlich, multimedial, strukturiert. Alle Informationen sind zu 100 Prozent zitierfähig und somit bestens geeignet zur Vorbereitung von Referaten, Präsentationen und wissenschaftlichen Arbeiten oder einfach zum Stöbern. Der umfassendste fachlich betreute lexikalische Bestand im deutschen Sprachraum liefert Ihnen lebendiges Wissen, das so im Internet nicht frei verfügbar ist.

Bis zum 30.09.2021 haben Angehörige der Universität Hildesheim Zugang. Bitte achten Sie darauf, dass Sie als Mitarbeiter_in über VPN bzw. als Studierende_r über Studi-VPN in das Campusnetz eingeloggt sind.

Bibliotheks-ABC: Rückgabe

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=zgdNS8Zyb3E

Da uns immer wieder Fragen zur Rückgabe von ausgeliehenen Büchern und Medien erreichen, haben wir die Möglichkeiten, die es gibt, in einem kurzen Video zusammengefasst.

Sie können das Video hier im Blog direkt bei YouTube anschauen oder über diesen Link von unserer Homepage aus abrufen.

Alle Tutorials finden Sie in unserem YouTube-Kanal oder auf unserer Homepage.

Datenbank-Schulungen für Psychologie und Betriebswirtschaftslehre im Juli

EBSCO ist ein großer Anbieter von Recherchedatenbanken, elektronischen Zeitschriften, E-Books und Discovery-Services für Bibliotheken aller Art. Die Universitätsbibliothek hat den Zugang zu den Datenbanken PsycInfo (APA) und PSYNDEX für Psycholog_innen sowie Business Source für Wirtschaftwissenschaftler_innen erworben.

Durch die aktuelle Situation sind Schulungen vor Ort nicht möglich. Daher bietet EBSCO virtuelle Einführungen in die von uns lizenzierten Datenbanken kostenfrei zu folgenden Terminen im Juli an:

Die Psychologiedatenbanken APA PsycInfo® & PSYNDEX

  • Donnerstag, den 15.07.2021, 11 Uhr
  • Freitag, den 23.07.2021, 11 Uhr

Hier geht es zur Registrierung.


Die Datenbank für Betriebswirtschaftslehre: Business Source® (alle Versionen)

  • Mittwoch, den 21.07.2021, 11 Uhr

Hier geht es zur Registrierung.

Nun wieder 21 Einzelarbeitsplätze buchbar

Aufgrund der niedrigen Neuinfektionszahlen können wir ab sofort wieder 21 Einzelarbeitsplätze bei uns in der Universitätsbibliothek bereitstellen. Diese können über das Buchungssystem reserviert werden. Mehr Informationen zu den Arbeitsplätzen finden Sie hier.

Sollten Sie Ihren Platz nicht benötigen, dann stornieren Sie ihn bitte. Andere Studierende freuen sich auch über kurzfristig frei werdende Plätze. Eine Anleitung dazu finden Sie hier.

Häufig gestellte Fragen zu den Einzelarbeitsplätzen

Seit über einem Monat können Studierende und andere Angehörige der Stiftung Universität Hildesheim wieder Einzelarbeitsplätze bei uns in der Universitätsbibliothek buchen. Um zu wissen, wie es ihnen damit geht und welche Dinge verändert werden müssten, liegen Feedback-Bögen aus.

Hier beantworten wir nun die Fragen, die uns von Nutzerinnen und Nutzern gestellt werden.

Warum muss ich eigentlich eine medizinische Maske tragen, obwohl ich geimpft bin?

Hier gibt es zwei Gründe:

Erstens gilt auch in unseren Räumen der Hygiene- und Infektionsschutzplan der Stiftung Universität Hildesheim. Darin wird festgelegt, dass in ALLEN Gebäuden der Universität das Tragen eines medizinischen Mund- und Nasenschutzes verpflichtend ist. Wir weichen daher von dieser Regelung nicht ab.

Zweitens können sich auch geimpfte Personen mit Covid-19 infizieren. Durch die Impfung haben sie jedoch deutlich mildere Verläufe. Ein Beitrag des SWR dazu ist hier verlinkt.
Was man noch nicht weiß, ist, ob die Viruslast bei diesen Menschen so groß wird, dass sie andere anstecken können. Das Robert-Koch-Institut nimmt dazu in einer FAQ Stellung.
Auch aus diesem Grund bleibt das Tragen der Maske bei uns weiterhin Pflicht.


Warum kann ich immer noch nicht in der UB zum Arbeiten sitzen und mir selbst die Bücher aus den Regalen holen? Was ist hier jetzt anders?

Um die Versorgung mit Literatur und anderen Medien zu gewährleisten, können Nutzerinnen und Nutzer ihre Bücher zwar nicht selbst heraussuchen, sie aber bestellen und ab dem folgenden Werktag abholen. Das ist natürlich umständlicher, als selbst ans Regal zu gehen, verhindert aber diese potentiellen Infektionsrisiken:

  • Seit über einem Jahr suchen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Bücher heraus und legen sie für die Abholung bereit. Das heißt, dass sie sich zwischen den Regalen bewegen. Kommen jetzt noch Nutzende hinzu, überschneiden sich zwei Personenkreise, die eine mögliche Ansteckung breiter streuen könnten.
  • Unsere Bibliotheksräume, in denen unsere Bücher und Zeitschriften stehen, lassen sich nicht gut und effizient lüften. Selbst wenn die Fenster geöffnet sind, zirkuliert die Luft durch die niedrigen Decken und die vielen Regale nicht ausreichend. Das heißt, dass sich Aerosole lange bei uns halten und entsprechend lange ansteckend sein können.
  • Unsere Nutzenden und auch wir sind noch nicht flächendeckend geimpft. Das bedeutet, dass eine Infektion zu schweren Verläufen führen könnte. Dieses Risiko wollen wir nicht eingehen.

Ich würde gerne schon vor zehn Uhr und/oder bis 20 Uhr hier arbeiten. Können Sie nicht länger öffnen?

Der Wunsch nach und der Bedarf an längeren Arbeitszeiten ist für uns nachvollziehbar. Für uns ist das personell derzeit nicht zu leisten, da die Räume nach 20 Uhr wieder verschlossen werden müssten. Es gibt jedoch die Möglichkeit, Seminarräume für die Einzelarbeit verteilt über die Universität zu buchen. Zum Buchungssystem geht es hier entlang.

Zudem ist uns aufgefallen, dass unsere Einzelarbeitsplätze zwar viel gebucht, aber die Buchung nicht immer wahrgenommen wird. Diese “No-Shows” sind insofern ein Problem, als dass unnötigerweise ein dringend benötigter, ruhiger Arbeitsplatz nicht genutzt wird.

Daher hier ein Aufruf von unserer Seite: Wenn Sie feststellen, dass Sie Ihren gebuchten Arbeitsplatz NICHT benötigen, dann stornieren Sie ihn bitte. Hier ist eine Anleitung dazu. Andere freuen sich, wenn sie doch spontan einen Platz bei uns finden.

Writefull for Word – Feedback während des Schreibens auf Englisch

Writefull hilft dabei, wissenschaftliche Texte in englischer Sprache hinsichtlich Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung zu verbessern. Hierzu ist es nicht nur möglich, über die Plattform “Revise” einen Text hochzuladen, um Korrekturvorschläge bekommen.

Es ist ebenfalls möglich, “Writefull for Word” als Add-In zu nutzen. So erhalten Sie während des Schreibprozesses bereits Feedback, denn es wird die Korrektheit von Grammatik, Wortverwendung, Stil und mehr geprüft. Es bietet auch eine Datenbank mit dem Duktus wissenschaftlicher Texte, die Sie durchsuchen und in Ihren eigenen Text einbauen können.

Hierzu lädt man das Add-In über die Writefull-Homepage oder den Microsoft AppSource Store herunter. Anschließend können Sie es installieren.

Eine detaillierte Anleitung finden Sie hier. Beachten Sie dabei, dass Sie für das “Sign in” nach der Installation Ihre Uni-Mailadresse benötigen, denn nur darüber funktioniert die Authentifizierung.

Die Nutzung von Writefull ist kostenpflichtig. Noch bis zum 30.06.2021 können Angehörige der Stiftung Universität Hildesheim den Testzugang nutzen.

Für Ideen und Hinweise, wofür diese Plattform an der Universität nützlich ist, sowie für Vorschläge für eine Finanzierung verwenden Sie gerne dieses Etherpad.

Bibliotheks-ABC: Signatur

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=MPz-CKKvSug

Wissen Sie, was eine Signatur in der Bibliothek ist und wofür man sie braucht? Nicht? Dann hilft Ihnen dieses kurze Tutorial aus unserer neuen Reihe “Bibliotheks-ABC”.

Sie können das Video hier im Blog eingebettet über YouTube anschauen oder über diesen Link auf dem Player unserer Homepage.

Alle Tutorials finden Sie in unserem YouTube-Kanal oder auf unserer Homepage.

« Ältere Beiträge