Monat: Dezember 2023

Ho ho ho! Die Weihnachtspause beginnt!

Ab heute Freitag, den 22.12., starten wir um 14 Uhr mit unserer Weihnachtspause.

Wir bedanken uns bei Ihnen für ein (weiteres) gemeinsames Jahr voller Inspirationen, guten Gesprächen und wichtigen Hinweisen. Kommen Sie gut durch die Weihnachtszeit und entspannt ins neue Jahr!

Wir werden ab Dienstag, dem 2. Januar 2024, dann wieder wie gewohnt von 9 bis 21 Uhr für Sie da sein.

Letzte Chance!

Das Jahr neigt sich dem Ende und auch bei unserem Adventskalender sind nur noch ein paar Türchen verschlossen.

Wir möchten alle Teilnehmer*innen daran erinnern, auf Facebook die Augen aufzuhalten. Gewinner*innen werden per Privatnachricht von “Ulli Eule” benachrichtigt, um ihren Namen zu bestätigen.

Für Lebenswissenschaftler*innen: per Fernzugriff zur ZB MED

Wollten Sie auch schon immer mal das Journal of Insects as Food and Feed lesen? Dieses und viele andere (weniger obskure) E-Journals gibt es bei der ZB MED.

Die ZB MED ist das Informationszentrum für Lebenswissenschaften und ist in Kiel verortet. Sie stellt allerdings hier mehr als 20.000 E-Journals und E-Papers kostenlos für Nutzer*innen aus ganz Deutschland bereit.

Screenshot: Webseite des Fernzugriffs der ZB MED

Die Titel kommen aus folgenden Bereichen:

  • Medizin & Ernährung
  • Gesundheit & Pflege
  • Umwelt- & Agrarwissenschaften

Wie funktioniert das, wenn ich Hildesheim studiere oder arbeite?

Ganz einfach! Sie benötigen nur dieses Formular und einen Nachweis, dass Sie Ihren Wohnsitz in Deutschland haben. Beides schicken Sie an folgende Adresse: ausleihe@zbmed.de und dann bekommen Sie Benutzungsnummer und Passwort per E-Mail zugeschickt. Dies ist auch noch einmal auf der oben verlinkten Webseite erklärt.

Was gibt es sonst noch für Vorteile?

Sie können auch über das Rechercheportal Livivo auf die Inhalte zugreifen.
Zudem gibt es ein “Bookmarklet”, das ist eine Erweiterung für den Browser. Damit können Sie, sobald Sie einen Artikel im Web finden, auf den Sie keinen Zugriff haben, recherchieren, ob die ZB MED den Artikel im Bestand hat. Falls nicht, können Sie hier einen Anschaffungsvorschlag machen.

Das Team der UB wünscht viel Erfolg bei der Recherche.

Schließzeiten zum Jahreswechsel

Die UB Hildesheim hat von Samstag, den 23.12.2023, bis einschließlich Montag, den 01.01.2024, geschlossen. Wir sind in der Zeit weder vor Ort, noch telefonisch oder bei Mail zu erreichen.

Am Freitag, den 22.12., sind wir bis 14 Uhr für Sie da.

Die Leihfristen sind dementsprechend angepasst, so dass Sie über die Feiertage auch keine Mahnungen bekommen.

Im neuen Jahr starten wir am Dienstag, den 2. Januar um 9 Uhr.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Zotero statt Citavi

Nach langer und reichlicher Überlegung hat sich die UB entschlossen, die Campuslizenz für Citavi nicht zu verlängern. Die aktuelle Lizenz läuft noch bis zum 31.08.2024.

Literaturverwaltung ist ein wesentlicher Bestandteil des Wissenschaftlichen Arbeitens. Dafür stellt die UB bislang eine Citavi-Campuslizenz für alle Angehörigen der Universität bereit und bietet Schulungen zur Nutzung von Citavi an.

In den letzten Jahren hat sich der Citavi-Support leider erheblich verschlechtert, während zugleich die Lizenzkosten gestiegen sind. Zudem ist die Citavi-Nutzung an der Universität Hildesheim spürbar zurückgegangen.

Gibt es schon eine Alternative für die Literaturverwaltung?

Ja, die gibt es. Wir empfehlen Zotero, da diese Software kostenlos mit verschiedenen Textverarbeitungen unter Windows, MacOS und Linux genutzt werden kann.

Die UB wird sich zukünftig auf die Schulung von Zotero für die Literaturverwaltung konzentrieren. Bei Interesse schicken Sie uns gerne eine Schulungsanfrage über unser Formular.

Was kann von Citavi zu Zotero ‚umgezogen‘ werden?

Sämtliche in Citavi gesammelte Literatur können Sie exportieren und anschließend in Zotero importieren. Die Bibliothek der TH Nürnberg hat eine Anleitung mit Abbildungen veröffentlicht.

Was kann NICHT von Citavi zu Zotero ‚umgezogen‘ werden?

Zitationen, die Sie mit Citavi in Dokumente eingefügt haben, können nicht automatisiert zu Zotero ‚umgezogen‘ werden. Die Zitationen müssen erneut mit Zotero eingefügt werden.

Was ist zu tun, wenn Sie auch nach dem 31.08.2024 nicht auf Citavi verzichten können?

Wenn Sie weiterhin mit Citavi arbeiten möchten, dann sollten Sie unbedingt folgende Schritte durchführen:

  • Wenn Sie Daten in der Cloud von Citavi abgelegt haben, dann verknüpfen Sie Ihr Citavi-Konto mit einer weiteren E-Mail-Adresse, die nicht von der Universität Hildesheim stammt, um auch nach dem 31.08.2024 noch Zugriff auf Ihre Daten zu haben. Wechseln Sie zu Profil und klicken Sie auf E-Mail-Adressen. Klicken Sie dann auf E-Mail-Adresse hinzufügen.
  • Erwerben Sie eine Lizenz für Citavi, um weiter mit Citavi arbeiten zu können. Dies ist ausgehend von Ihrem Citavi-Konto möglich. Wechseln Sie zu Lizenzen und klicken Sie auf Neue Lizenz und wählen Sie Lizenz kaufen. Für Studierende gibt es vergünstigte Lizenzen. Mitarbeitende können die Lizenz ggf. über ihr Institut bzw. ihre Einrichtung abrechnen.

Werden weiterhin Schulungen zu Citavi angeboten?

Nein, von der UB werden keine Schulungen mehr zu Citavi angeboten.

Wir bieten jedoch weiterhin Schulungen zu Zotero an.

Wen können Sie bei Fragen zu Citavi ansprechen?

Sprechen Sie das Team der Information an. Wir helfen Ihnen gerne weiter!

HilPub – der neue Publikationsserver der Universität Hildesheim

Am 01.12.2023 sind wir offiziell mit unserem neuen Publikationsserver – HilPub – gestartet.

Heißt der Publikationsserver nicht HilDok?

Richtig, unser erster Publikationsserver heißt HilDok. Dieser besteht nun schon seit über 10 Jahren und basiert aktuell auf der Software OPUS.

Zukünftig soll der Publikationsserver mehr bieten als nur die Veröffentlichung von Dokumenten. Es soll u.a. eine möglichst vollständige Bibliografie der Universität Hildesheim entstehen. Um diese inhaltliche Neuausrichtung zu verdeutlichen, haben wir uns für einen neuen Namen – nämlich HilPub – entschieden.

Da sich dadurch die Anforderungen an die zugrundeliegende Software ändern, nutzt der neue Publikationsserver die Software DSpace.

Was passiert mit den Dokumenten vom alten Publikationsserver?

Alle Dokumente von HilDok wurden bereits zu HilPub kopiert. Auch alle Zitierlinks wurden zu HilPub umgeleitet. Wenn Sie also auf einen DOI- oder URN-Link klicken, der Sie bisher zu einem Dokument auf HilDok führte, dann führt dieser nun zum selben Dokument auf HilPub.

Was passiert mit neuen Dokumenten?

Neue Dokumente werden seit dem 01.12.2023 nur noch auf HilPub und nicht mehr auf HilDok veröffentlicht.

Wie können Sie sich weiter über HilPub informieren?

Um über HilPub zu informieren, bieten wir mehrere kurze Schulungen an. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in HilPub neue Publikationen veröffentlichen und vorhandenen Publikationen nachweisen können. Außerdem werden wir die mögliche Nachnutzung der in HilPub eingegeben Daten thematisieren.

  • 12.12.2023, 13:15 – 13:45 Uhr, UB-Lounge
  • 14.12.2023, 13:15 – 13:45 Uhr, online
  • 09.01.2024, 13:15 – 13:45 Uhr, UB-Lounge
  • 11.01.2024, 13:15 – 13:45 Uhr, online

Kommen Sie gerne dazu. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Wie können Sie uns bei Fragen zu HilPub am besten erreichen?

Sie erreichen das Team jederzeit unter hilpub@uni-hildesheim.de.

Literarischer Salon: Rotraut Susanne Berner “Wimmelbücher”

Dichter Dran! Gespräch zu einem Klassiker.
Wann? Mittwoch, 13.12.2023, 18 Uhr
Wo? UB-Lounge der Universitätsbibliothek Hildesheim

Wimmelbilderbücher kennen viele von uns aus der eigenen Lesesozialisation. Die pluriszenischen Illustrationen haben einen hohen Wiedererkennungswert und regen zum Gespräch an. Interdisziplinär sprechen wir mit dem Gerstenberg-Verlag und dem Roemer-und-Pelizaeus-Museum übers Wimmeln.

Eigene Bücher können gerne mitgebracht werden.

Der Eintritt ist frei!

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe des Lese- und Schreibzentrums finden Sie hier.

Was brauchen Studierende? – Sagt es uns!

Welches Wissen und welche Tools brauche ich, um eine gute wissenschaftliche Arbeit zu schreiben, und wer hilft mir dabei?

Die Frage nach dem Wer von unserer Seite ist schnell zu beantworten: unser Team aus Mitarbeitenden des Lese- und Schreibzentrums, der Zentralen Studienberatung, des Methodenbüros und der Universitätsbibliothek natürlich!

Die Frage nach dem Wer unserer Zielgruppe auch: Diese besteht aus allen Studierende aus allen Fachbereichen und aus allen Semestern.

In den vergangenen Jahren haben wir die folgenden Fragen beantwortet:

  • Welche Textsorten gibt es und wie unterscheiden sie sich?
  • Wie organisiere ich mich, um den Abgabetermin zu schaffen?
  • Wie finde ich mein Thema?
  • Wie finde ich die nötige Literatur?
  • Worauf muss ich bei qualitativen Methoden, wie z. B. Interviews, achten?
  • Wie zitiere ich und welche Programme können mir die Arbeit erleichtern?
  • Wie muss eine Hausarbeit aussehen und wie wird sie richtig formatiert?
  • Was mache ich bei Schreibblockaden und wie behalte ich meine Motivation bei?

Sind das immer noch die wichtigen Fragen? Gibt es andere Inhalte, die nun wichtig sind? Dann teilt sie uns mit!

Unsere Umfrage findet Ihr in der UB-Halle. Wir freuen uns über alle Stimmen, Ideen und Hinweise.

Datenbank-Schulungen für Psychologie und Betriebswirtschaftslehre im Dezember

EBSCO ist ein großer Anbieter von Recherchedatenbanken, elektronischen Zeitschriften, E-Books und Discovery-Services für Bibliotheken aller Art. Die Universitätsbibliothek hat den Zugang zu den Datenbanken PsycInfo (APA) und PSYNDEX für Psycholog*innen sowie Business Source für Wirtschaftwissenschaftler*innen erworben.

Virtuelle, einstündige Einführungen in die von uns lizenzierten Datenbanken finden kostenfrei zu folgenden Terminen im Dezember statt:

Die Psychologiedatenbanken APA PsycInfo® & PSYNDEX

  • Freitag, den 08.12.2023, 9 Uhr
  • Donnerstag, den 14.12.2023, 11 Uhr

Hier geht es zur Registrierung.


Die Wirtschaftsdatenbank Business Source® (alle Versionen)

  • Mittwoch, den 06.12.2023, 11 Uhr

Hier geht es zur Registrierung.

BookClub Hildesheim: “Little Women” von Louisa May Alcott

Wann: Am Donnerstag, den 7. Dezember 2023, um 18 Uhr

Wo: in der Eating Zone (ehemals Leselounge) der Universitätsbibliothek

Thema wird das Buch “Little Women” von Louisa May Alcott sein, das gemeinsam besprochen wird. Jegliche Eindrücke dazu sind willkommen. Außerdem wird über den Titel für das nächste Treffen abgestimmt.

Eingeladen sind alle Interessierten, ganz unabhängig vom Studiensemester. Das Organisationsteam freut sich über alle Teilnehmenden.

Das Buch finden Sie in der Bibliothek unter der Signatur ANG 460:A44 : BL34 (auf Englisch), im Magazin bestellbar (auf Deutsch) oder online zugänglich im Projekt Gutenberg (auf Englisch).

Wir haben auch zwei Verfilmungen im Bestand: Eine mit Winona Ryder und Susan Sarandon in den Hauptrollen aus dem Jahr 1994 (hier bestellbar über den Hilkat) und die von Regisseurin Greta Gerwig aus dem Jahr 2019 (hier bestellbar).

Übrigens: Erreichbar ist das Team bei Ideen und Fragen über den dazugehörigen Instagram-Account. Über Rückmeldungen freuen sich die Organisatorinnen sehr.