Die UB Hildesheim hat mehr als 500.000 Medien im Bestand. Das ist viel, aber trotzdem gibt es immer mal wieder ein Buch, dass wir nicht haben. Für diese Fälle gibt es die Fernleihe.

Fernleihe bedeutet, dass der Nutzer Bücher (manchmal auch andere Medien) von anderen Bibliotheken (= aus der Ferne) ausleihen kann.

Das dauert mal länger, mal kürzer, aber in der Regel sind die gewünschten Bücher innerhalb von 10 Tagen da.

Wie gehe ich am besten vor?

Hier geht es zu HilKat und GVK.

Der GVK ein Verbundkatalog, d.h. ein Katalog, in dem die Titel aus den Bibliotheken mehrerer Bundesländer zusammengefasst sind. Wenn man einen Titel sucht, sieht man also gleich, welche Bibliotheken den Titel besitzen.
Es gibt auch noch andere Verbundkataloge, aus denen auch ausgeliehen werden kann. Das nennt sich dann verbundübergreifende Fernleihe (VFL). Der Katalog ist hier zu erreichen – sieht etwas anders aus, funktioniert aber genau wie der GVK.

Sobald der Nutzer sich mit seiner Benutzernummer und dem Geburtstadum als Passwort (6-stellig) angemeldet hat, kann er selber bestellen. Die Bestellung wird dann automatisch zu den Bibliotheken weitergeleitet. Dort wird dann jeweils abgefragt, ob der Titel verfügbar ist. Wenn ja, wird er zugeschickt, wenn nicht, wird die Bestellung an die nächste Bibliothek weitergeleitet.

Hier ein kleines FAQ, falls noch Fragen offen sind.

Und hier zum Bestellformular, falls es über den GVK mal nicht klappen sollte.

Wenn Sie Fragen haben oder ein Fernleihkonto eröffnen möchten, melden Sie sich gerne per Mail oder Telefon bei unserer Fernleihe (fernleihe@uni-hildesheim.de bzw Tel: +49 5121 883 93050).

Noch mal eine kleine Zusammenfassung:

In der Fernleihe

werden Entfernungen kurz

und Wissen geteilt