Monat: April 2021

Coffee Lectures Forschungsdatenmanagement: NFDI – Nationale Forschungsdateninfrastruktur: Daten, Kekse… und mehr

Die Veranstaltung wird aufgrund der aktuellen Corona-Infektionslage DIGITAL übertragen. Kurzvorträge der Universitätsbibliothek zum Forschungsdatenmanagement (ca. 30 Minuten)

Wann? Mittwoch, 21. April 2021 um 12:30 Uhr

Referent: Prof. Dr. York Sure-Vetter (KIT, Direktor NFDI, Karlsruhe).

Wo? Die Veranstaltung wird mit dem Webkonferenzsystem auf Basis von BigBlueButton (BBB) über diesen Link bereitgestellt.

Referent: Prof. Dr. York Sure-Vetter

Thema: NFDI – Nationale Forschungsdateninfrastruktur: Daten, Kekse … und mehr

Eine Anmeldung zu den Coffee Lectures ist nicht erforderlich.

Datenbank-Schulungen für Psychologie und Betriebswirtschaftslehre im April

EBSCO ist ein großer Anbieter von Recherchedatenbanken, elektronischen Zeitschriften, E-Books und Discovery-Services für Bibliotheken aller Art. Die Universitätsbibliothek hat den Zugang zu den Datenbanken PsycInfo (APA) und PSYNDEX für Psycholog_innen sowie Business Source für Wirtschaftwissenschaftler_innen erworben.

Durch die aktuelle Situation sind Schulungen vor Ort nicht möglich. Daher bietet EBSCO virtuelle Einführungen in die von uns lizenzierten Datenbanken kostenfrei zu folgenden Terminen im April an:

Die Psychologiedatenbanken APA PsycInfo® & PSYNDEX

  • Mittwoch, den 14.04.2021, 11 Uhr
  • Freitag, den 23.04.2021, 9 Uhr

Hier geht es zur Registrierung.


Die Datenbank für Betriebswirtschaftslehre: Business Source® (alle Versionen)

  • Donnerstag, den 15.04.2021, 11 Uhr
  • Mittwoch, den 21.04.2021, 11 Uhr

Hier geht es zur Registrierung.

Digitale Lesung: “Geschlecht und Medien – Räume, Deutungen, Interpretationen”

Wann? Dienstag, 20.04.2021, 18:15 Uhr

Wo? Online über BBB, der Link wird vorab auf der Seite des ZfG bekanntgegeben: www.uni-hildesheim.de/zfg

Info: Mediale Darstellungen von Geschlecht und Sexualität sind eingebettet in Machträume und gesellschaftliche Ordnungen. Dieses Buch gibt Einblicke in kritische Analysen gegenwärtiger Mediennutzungs- und Deutungspraktiken. Außerdem setzt es sich mit der übergeordneten Frage auseinander, wie feministische und geschlechtertheoretische Zugänge für eine machtanalytische Weiterentwicklung der Medienforschung fruchtbar gemacht werden können.

Zwei der Autor:innen (Katrin Degen und Sylvia Wehren) werden Auszüge aus ihren Beiträge vorlesen und dabei einen Einblick in unterschiedliche, ausgewählte Debatten, Themen und Theoretiker:innen geben.

Alle Interessierten sind willkommen.

musiconn – Für vernetzte Musikwissenschaft

musiconn ist das zentrale Informationsportal für Musik und Musikwissenschaft. Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderte Projekt ist als Nachfolger der “Virtuellen Fachbibliothek Musikwissenschaft” (ViFa Musik) das Ergebnis einer Weiterentwicklung der virtuellen Fachbibliothek hin zum Fachinformationsdienst Musikwissenschaft (FID Musik).
Die Bayerische Staatsbibliothek (BSB) und die Sächsische Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) betreuen das Projekt inhaltlich und technisch.

Weiterlesen