Im Juni 2020 sind in unserem Universitätsverlag folgende Titel erschienen. Alle können (demnächst) bei uns in der Bibliothek ausgeliehen oder über unseren Publikationsserver heruntergeladen werden. Viel Spaß bei der Lektüre!


MINERVA 2025

Entwicklungsplan der Stiftung Universität Hildesheim nach den Beschlüssen des Senats und Präsidiums sowie der Zustimmung durch den Stiftungsrat im April/Mai 2019

mehr Informationen | HilKat (in Vorbereitung) | Open-Access-Zugang


Sichtweisen junger Menschen auf Schutz, Sexualität und Gewalt im Kontext von Jugendarbeit

Das Datenhandbuch stellt Ergebnisse einer Onlinebefragung unter Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu ihren Sichtweisen auf die Themen Sexualität, (sexualisierte) Peer-Gewalt und Schutz dar. Diese Einblicke stellen einen entscheidenden Ansatzpunkt für die Weiterentwicklung von Schutzkonzepten in den unterschiedlichen Feldern der Kinder- und Jugendarbeit dar.

mehr Informationen | Open-Access-Zugang


Paradigmen der kognitiven Psychologie

Dieses Buch beschäftigt sich mit den kognitiven Fähigkeiten von Sportlerinnen und Sportlern mit Hilfe von etablierten kognitiven Paradigmen, die genau diese Fähigkeiten untersuchen. Beispielsweise, warum Objekte oft nicht bemerkt werden, auch wenn die sich im direkten Blickfeld befinden oder weshalb es so wichtig ist, Dinge auch mental rotieren zu können.
In 17 Kapiteln wird zunächst ein kurzer Überblick zu den einzelnen Paradigmen gegeben und anschließend beschrieben, wie diese kognitiven Paradigmen bisher in sportpsychologischen Fragestellungen angewandt wurden.

mehr Informationen | HilKat | Open-Access-Zugang


Ergebnisbericht: “Helmut Kentlers Wirken in der Berliner Kinder- und Jugendhilfe”

Im Fokus der Aufarbeitung standen drei zentrale Fragekomplexe: 1. Wie kann die Aufarbeitung die Anliegen der Betroffenen unterstützen? 2. Welche organisationalen Strukturen und Verfahren haben welches Wirken von Helmut Kentler ermöglicht? 3. Welche Konsequenzen können für die gegenwärtige Kinder- und Jugendhilfe und fachlichen Entwicklungen abgeleitet werden?

mehr Informationen | Open-Access-Zugang


Looking back. Kindergarten and preschool in Europe since the late 18th century

This paper takes a comparative look at the development of preschools and kindergartens in Western Europe. Although preschool attendance has now become a normal part of children’s life-course over the whole of Western Europe, countries have taken different paths at varied speeds to reach this common point. Kindergarten pioneers as well as late developers are identified.

mehr Informationen | HilKat | Open-Access-Zugang


Mehr Informationen zum Universitätsverlag gibt es über diesen Link.