Bookstagram: “Vegan Klischee Ade” von Niko Rittenau

Diesen Monat geht es in unserer Reihe um das Buch “Vegan-Klischee ade! Wissenschaftliche Antworten auf kritische Fragen zu veganer Ernährung” von Niko Rittenau. Auch diesen Monat kommt die Rezension aus der Universitätsbibliothek:

“Das Buch ist sehr fein gegliedert und widmet sich den wichtigsten Nährstoffen wie Proteinen, Eisen, Vitamin B12 und einigen weiteren jeweils in einem Kapitel. Danach folgen fünf Kapitel über die, laut Autor, wichtigsten Lebensmittelgruppen der veganen Ernährung. Abschließend kommt noch ein Kapitel über Soja, in dem er auch mit Mythen zu dem Thema aufräumt.

Man merkt, dass das Buch wissenschaftlich sehr gut recherchiert und fundiert ist. Der Autor hegt offensichtlich eine Leidenschaft für das Thema, ist aber trotzdem nicht missionarisch unterwegs. Leider liest sich es sich durch die Faktendichte zum Teil sehr mühselig. Gerade für Menschen, die sich vorher nicht so viel mit Ernährung beschäftigt haben, kann dieses Buch etwas überfordernd sein. Daher finde ich es sehr gut, dass es am Schluss jeden Kapitels ein Fazit und eine kleine Gegenüberstellung von Mythos und Wahrheit gibt, die das vorangegangene Kapitel sehr gut zusammenfassen.

Insgesamt habe ich aber nach Lesen des Buchs das Gefühl, etwas über vegane Ernährung und Ernährung allgemein gelernt zu haben.”

Bei uns finden Sie das Buch unter der Signatur BWL 825 : R36 und unter BIO 523 : R36.

Sollten alle Exemplare ausgeliehen sein, können Sie eins vormerken. Wie das funktioniert, erklären wir hier.

Neuerscheinungen des Universitätsverlags im dritten Quartal 2022

Im Juli, August und September 2022 sind in unserem Universitätsverlag folgende Titel erschienen. Alle können (demnächst) bei uns in der Bibliothek ausgeliehen oder über unseren Publikationsserver heruntergeladen werden. Viel Spaß bei der Lektüre!


Mehr Informationen zum Universitätsverlag gibt es über diesen Link.

Neue E-Books für Pädagog_innen

Seit kurzem haben wir 20 neue E-Book-Titel aus dem Hause Beltz im Bestand. Es sind aktuelle Titel aus dem Jahr 2022 und sie behandeln vorrangig das Thema Unterrichtsgestaltung. Sie stehen ab sofort online zur Verfügung.

Zudem sind in dem Paket einige weitere Titel zum Thema Schule allgemein:

Die Verlagsgruppe Beltz besteht seit Mitte des 19. Jahrhunderts und wird momentan in sechster Generation von der Familie Beltz geleitet. Der Verlag ist auf die Themenbereiche Kinder- und Jugendbuch, Pädagogik und Erziehungswissenschaft, Training, Coaching und Beratung, Sachbuch/Ratgeber und Psychologie spezialisiert.

Alle Titel sind über den HilKat recherchierbar.

Das Grafiktablet

Sie arbeiten gerne und viel mit Design- und Bildbearbeitungsprogrammen, sind es aber leid, umständlich mit der Maus arbeiten zu müssen?

Dann wäre ein Grafiktablet vielleicht die richtige Alternative. Wie in diesem Blogbeitrag bereits am Rande erwähnt, kann sich in der Mediothek ein solches Gerät zur Benutzung vor Ort ausgeliehen werden.

Es handelt sich bei diesem Grafiktablet um das Modell “Intuos Pro” der Marke Wacom. Das Tablet dient als Zeichenoberfläche und mit dem dazugehörigen Grip Pen wird das Zeichnen erheblich erleichtert.

Das Grafiktablet kann mit allen gängigen Grafik- und/oder Designprogramm verwendet werden – von Paint bis Adobe.

Neugierig geworden? Dann fragen Sie gerne in der Mediothek nach dem Gerät!

Neues von Springer aus Forschung und Lehre

Der Springer-Verlag verlegt seit Jahren Fachliteratur im Bereich Forschung und Lehre. Die UB hat jetzt fünf neue E-Books aus den Bereichen Gesundheit und Soziales angeschafft. Sie stehen ab sofort zur Verfügung.

Handbook of Social Inclusion

  • highlights theoretical frameworks including social determinants, social justice, stigma/discrimination and cultural humility
  • covers research methodologies that enhance social inclusion including PAR and other inclusive/innovative methods
  • provides examples of research and programs/interventions that lead to social inclusion of people and communities

Higher Education: Handbook of Theory and Research

  • authoritative in the field of higher education
  • state-of-the-art reviews on topics important to higher education
  • an indispensable resource for higher education administrators, policymakers, and researchers

Handbuch Gesundheitssoziologie

  • systematischer Überblick
  • aktueller Forschungsüberblick
  • deckt die gesamte Thematik Gesundheit und Gesellschaft ab

Human rights in war

  • offers a range of disciplinary perspectives on violations of human rights
  • brings together the latest authoritative information and sound analysis on the multifaceted problems
  • provides a reliable basis for developing new strategies and approaches

Mental Health and Social Work

  • provides an inclusive and global framework
  • builds on findings from both research and practice
  • examines both established and innovative research findings

Alle Titel sind über den HilKat recherchierbar.

#BibliotheksSprech #Fernleihe

Unter #Bibliothekssprech präsentieren wir Begriffe aus der Bibliothek.

Angefangen haben wir im August mit der Signatur. Nun geht es weiter mit der Fernleihe.

Diese Abteilung der Universitätsbibliothek kann Bücher aus anderen Bibliotheken bestellen, die bei uns nicht vorhanden sind, und stellt Sie Ihnen dann vor Ort zur Verfügung. Sie brauchen dann nicht selbst zu einer anderen Bibliothek fahren und sich dort auch nicht zusätzlich anmelden.

Die Bücher können Sie selbst über den GVK bestellen. Recherchieren Sie dort zunächst nach dem gewünschten Buch und klicken dann auf “Leihbestellung” oder – wenn Sie nur einen kleinen Teil benötigen – auf “Kopiebestellung” (maximal 10% oder ein Kapitel/Beitrag).

Übrigens, wenn Sie bei Ihrer Suche einmal nicht fündig werden, dann wenden Sie sich einfach an die Fernleihe. Diese ist Ihnen gerne behilflich.

Etwa 10 Tage später können Sie das Buch oder die Kopie dann an der Ausleihe abholen.

Voraussetzung für eine Bestellung ist, dass Sie ein Fernleihkonto und ausreichend Guthaben haben. Jede Fernleihe kostet 1,50 €.

Noch mehr Informationen finden Sie in unserem Blog-Beitrag zur Fernleihe und in unserem FAQ zur Fernleihe.


Ihr denkt, dass Ihr schon alle Begriffe kennt? Dann versucht euch an unserem Spiel zum BibliotheksSprech und schreibt eure Zeit in die Kommentare.

Unsere Aussicht wird schöner!

Bei uns in der Bibliothek wird immer noch gebaut. Das wird noch bis mindestens Ende Oktober der Fall sein.

Um uns diese Zeit zu verschönern, haben wir zum Mitmachen aufgerufen. Hier sind unsere bisherigen Highlights:

Auf unserer Wand ist noch sehr viel Platz für lustige, kreative und nachdenkliche Ideen. Beteiligen Sie sich also gerne und gestalten unseren Weg durch die Baustellenzeit auf bunte Weise!

Mehr als nur Bücher

Zu Beginn des Wintersemesters besteht wieder die Möglichkeit im Rahmen von Willkommen in der Wissenschaft an zahlreichen Veranstaltungen zum Studienbeginn teilzunehmen.

Auch die Universitätsbibliothek (UB) ist wieder dabei.

Die UB spielt während des Studiums eine wichtige Rolle. Sie bietet nicht nur Bücher, sondern auch zahlreiche hilfreiche Services. In unserem Workshop stellen wir Dir die wichtigsten Tipps und Tricks vor, wie die UB Dich beim Studieren bis zum Abschluss unterstützen kann.

Welche Inhalte sind geplant?

  • Wie recherchiere ich die Bücher und Medien, die ich brauche?
  • Wo finde ich auf der Seite der UB die wichtigsten Informationen?
  • Wie funktioniert mein Bibliothekskonto?

Wann finden die Workshops statt?

  • Mittwoch, 05. Oktober 2022 (10.00–12.00 Uhr)
  • Dienstag, 11. Oktober 2022 (10.00–12.00 Uhr)

Wo und wie findet der Workshop statt?

Die Workshops finden online statt. Den Zugang zum virtuellen Seminarraum erhalten Sie eine Woche vor Veranstaltungsbeginn.

Wer leitet den Workshop?

Den Workshop leiten Dr. Ninon Frank und Kira Neukam aus der UB.

Warum sollte ich am Workshop teilnehmen?

  • Du lernst alle wichtigen Angebote der UB kennen.
  • Du weißt, wer Dir bei welchen Anliegen weiterhelfen kann.
  • Du lernst die Grundlagen der Recherche und erhältst eine Einführung in die Funktionen Deines Bibliothekskontos.
  • Du kannst alles zur UB fragen, was Du schon immer wissen wolltest, und wir antworten.

Wie kann ich mich anmelden?

Eine Anmeldung ist ab dem 20. September 2022 unter folgendem Link möglich: Die Universitätsbibliothek – mehr als nur Bücher

Datenbank-Schulungen für Psychologie und Betriebswirtschaftslehre im September und Oktober

EBSCO ist ein großer Anbieter von Recherchedatenbanken, elektronischen Zeitschriften, E-Books und Discovery-Services für Bibliotheken aller Art. Die Universitätsbibliothek hat den Zugang zu den Datenbanken PsycInfo (APA) und PSYNDEX für Psycholog_innen sowie Business Source für Wirtschaftwissenschaftler_innen erworben.

Virtuelle, einstündige Einführungen in die von uns lizenzierten Datenbanken kostenfrei finden zu folgenden Terminen im September und Oktober statt:

Die Psychologiedatenbanken APA PsycInfo® & PSYNDEX

  • Mittwoch, den 21.09.2022, 9 Uhr

Hier geht es zur Registrierung.


Die Datenbank für Betriebswirtschaftslehre: Business Source® (alle Versionen)

  • Donnerstag, den 22.09.2022, 9 Uhr
  • Mittwoch, den 26.10.2022, 9 Uhr

Hier geht es zur Registrierung.

Digitaler Workshop: “Predatory Publishing: betrügerische Akteure in der Publikationswelt und wie man sie erkennt”

Am 23.09.2022 von 10:00 – 12:30 Uhr

mit Clara Ginther (Veterinärmedizinische Universität Wien) und Susanne Luger (Universität Linz)

Haben Sie schon mal Mails bekommen, in denen sie von einer Ihnen unbekannten Person entweder zu einer Tagung eingeladen oder zur Publikation von bisher unveröffentlichten Artikeln aufgefordert werden?

Bestehende Probleme im Feld des wissenschaftlichen Publizierens gepaart mit dem APC-basierten Finanzierungsmodell für Open Access haben es sogenannten Predatory Journals, welche vortäuschen wissenschaftliche Zeitschriften mit hoher Qualität und anerkannten Standards zu sein, ermöglicht Fuß zu fassen und zu gedeihen.

Die Zeitschriften gehen mittlerweile in die Tausende und werden täglich mehr. Die Praktiken der Verlage sind vielfältig wie auch die Gründe von Wissenschaftler*innen – ob wissentlich oder unwissentlich – bei ihnen zu veröffentlichen.

Lernen Sie in dieser Veranstaltung das Phänomen Predatory Publishing näher kennen und anhand von praktischen Beispielen derartige Zeitschriften zu identifizieren, um für Ihre (zukünftige) Publikationstätigkeit besser gerüstet zu sein.

Dieser Workshop gehört zur Publication Week, die eine gemeinsame digitale Veranstaltungsreihe der Universitätsbibliothek und des Graduiertenzentrums ist. Neben Promovierenden und Promovierten richtet sie sich an alle Interessierten. Melden Sie sich gerne hier an.

« Ältere Beiträge